Patrick Borchert, hier in artistischer Aktion, brachte den SC Berchum/Garenfeld mit 2:1 in Führung. Am Ende stand der erste Saisonsieg für die Rot-Schwarzen. © Manuela Schwerte
Fußball

SC Berchum/Garenfeld und SC Hennen – krasser können Gegensätze kaum sein

Vor dem Spieltag am Sonntag waren Landesligist SC Berchum/Garenfeld und Bezirksligist SC Hennen noch sieglos. Das hat sich geändert - aber nur in einem der beiden Fälle

Mit dem Spitzenreiter aus Olpe erwarteten die Berchum/Garenfelder „hohen Besuch“. Und für die Hennener war die Partie in Letmathe das Spiel eins nach der Trennung von Trainer Sascha Engelberg.

Landesliga 2

SC Berchum/Garenfeld – SpVg Olpe 3:1 (1:0)

Da ist der erste Saisonsieg für den SC Berchum/Garenfeld – und das ausgerechnet gegen den Tabellenführer SpVg Olpe, der mit drei Siegen gestartet war. „Das hat Spaß gemacht gegen einen solchen Gegner. Es war ein gutes Spiel von beiden Mannschaften“, freute sich Trainer Fabian Kampmann über den Sieg, aber auch über eine sehr ansehnliche und rassige Partie.

Die Gäste sah Kampmann in der ersten Halbzeit einen Tacken besser. Dennoch konnten seine Berchum/Garenfelder mit einer Führung in die Pause gehen. Eine Ecke war zunächst abgewehrt worden, doch Christian Eckert brachte den Ball noch einmal in den Strafraum, wo Jerome Nickel nach einer knappen halben Stunde das 1:0 markierte.

Der zweite Abschnitt begann nicht gut für die Kampmann-Elf, denn nach sieben Minuten spielte Olpe einen Konter mustergültig aus und Jannik Buchen erzielte den Ausgleich. „Der war gut gespielt“, musste auch Kampmann anerkennen.

Doch die Rot-Schwarzen hatten noch etwas im Köcher. Kampmann brachte mit Schmidt und Kliegel frische Kräfte ins Spiel. Und Daniel Schmidt fand dann mit einem Pass in die Schnittstelle der Gäste Patrick Borchert, der die erneute Führung besorgte.

Diese Führung hatte auch noch in der Schlussphase Bestand, als der Sportclub dann den Deckel drauf machen konnte. Florian Kliegel legte quer und Jerome Nickel stellte mit seinem zweiten Treffer den ersten Saisonsieg sicher. Während Berchum/Garenfeld dadurch einen Sprung auf Platz neun machte, ist der SC Obersprockhövel nun neuer Tabellenführer – nicht mehr die SpVg Olpe.

Bezirksliga 6
ASSV Letmathe – SC Hennen 2:0 (0:0)

Auch Spiel eins nach dem Trainerwechsel hat dem SC Hennen keine Punkte gebracht. Im Kellerduell gegen die bis dahin ebenfalls noch sieglosen Letmather musste sich das Team von Interimstrainer Marvin Horn mit 0:2 geschlagen geben. Dabei kassierten die „Zebras“ beide Gegentore erst in den letzten zehn Minuten.

Am Tabellenende stehen mit dem Sinopspor Iserlohn, dem SC Hennen und dem SSV Kalthof somit gleich drei Vereine aus dem Iserlohner Kreis.

Halbzeit eins verlief nach Aussage von Horn ziemlich ausgeglichen. Noch vor der Pause musste Hennen aber eine bittere Pille schlucken, weil Tayfun Öztürk verletzungsbedingt vom Feld gehen musste. Ebenfalls nicht zu Ende spielen konnte Innenverteidiger Tayfun Sentürk, der bis dahin eine starke Partie abgeliefert hatte (64.).

Danach hatte Hennen seine beste Phase und verpasste die Führung in zwei Szenen auch nur ganz knapp, als der Ball jeweils hauchdünn am Tor der Gastgeber vorbeiging. Das Tor fiel dann aber auf der anderen Seite. Nach einem langen Ball war Letmathe auf einmal in Überzahl und schloss am langen Pfosten zum 1:0 ab (80.).

Als die Hennener dann in der Nachspielzeit alles auf eine Karte setzten, fiel die endgültige Entscheidung der Partie. Keeper Stefan Drews hatte mit auf das 1:1 gedrängt, sodass der ASSV Letmathe im Anschluss an einen Konter den Ball ins leere Tor zum 2:0 einschieben konnte.

Berchum/Garenfeld: Dominik Hollmann, Luca Becker, Christian Eckert (58. Daniel Schmidt), Eroll Bojku, Dustin Röhrig (64. Florian Kliegel), Patrick Borchert (81. Ermin Jukic), Vladimir Kunz, Oguzhan Ayhan (46. Oguzhan Ayhan), Marek Kulczycki, Christian Deuerling, Jerome Nickel.

Tore: 1:0 Nickel (26.), 1:1 (53.), 2:1 Borchert (69.), 3:1 Nickel (88.).

Hennen: Stefan Drews, Luca Bühren, Niclas Palmer, Tayfun Öztürk (39. Moritz Hupach), Kevin Rudzinski, Jonas Oelgeklaus (84. Kevin Pohlmann), Tarik Sentürk (64. Siyar Alpdag), David Onisimov, Moritz Batze, Ahmet Yasar, Marcel Rudzinski (87. Najibollah Ahmadi).

Tore: 1:0 (80.), 2:0 (90.+3).

Ihre Autoren
Freier Mitarbeiter
Jörg Krause (Jahrgang 1967) ist seit Mitte der 1990er-Jahre als freier Mitarbeiter in der Schwerter Lokalsportredaktion unterwegs. Vor allem in Sachen Fußball ein wandelndes Lexikon.
Zur Autorenseite
Avatar
Freier Mitarbeiter

Der neue Lokalsport-Newsletter für das Münsterland

Immer dienstags und freitags um 18:30 Uhr das Wichtigste aus dem Lokalsport direkt in Ihr E-Mail-Postfach.

Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletters finden Sie hier.