Der Schwerter Tennisspieler erlebte die Corona-Pandemie in Texas.
Der Schwerter Tennisspieler erlebte und erlebt die Corona-Pandemie in Texas. © Privat
Tennis

Schwerter Tennisspieler in den USA: Corona in der Uni großes Thema – aber nicht im Sport

Ein Schwerter Tennisspieler durchlebt die Corona-Pandemie in den USA. Dort konzentriert er sich auf seinen Sport – und stellt große Unterschiede im Umgang mit dem Virus fest.

Das Coronavirus hat dafür gesorgt, dass Sport in den letzten Monate nahezu ausgeschlossen war. Obwohl Tennis kein Mannschaftssport ist, gab es starke Einschränkungen und junge Talente haben wichtige Zeit in ihrer Entwicklung verloren. Ein Blick über den Atlantik zeigt, dass dies in den USA nicht der Fall war.

Marwin Kralemann ganz fast ganz normal trainieren

Großer Unterschied zwischen Universität und Staat Texas

Marwin Kralemann bleibt in den USA

Über den Autor

Der neue Lokalsport-Newsletter für das Münsterland

Immer dienstags und freitags um 18:30 Uhr das Wichtigste aus dem Lokalsport direkt in Ihr E-Mail-Postfach.

Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletters finden Sie hier.