Ein Schwerter Bezirksligist verlängert mit seinem Trainergespann. © Manuela Schwerte
Fußball-Bezirksliga

Trainerteam eines Bezirksligisten verlängert per Whatsapp-Nachricht

Bei einem Schwerter Klub, der fast schon zum Inventar der Fußball-Bezirksliga gehört, herrscht seit vielen Jahren ein hohes Maß an personeller Kontinuität. Das bleibt auch aktuell so.

Die letzten Tage eines Kalenderjahres sind für das Führungspersonal der Amateurfußballvereine normalerweise die Zeit, in der sie die personellen Weichen für die nächste Saison stellen. Das gilt auch und vor allem für die Trainerfrage.

Beim Bezirksligisten Geisecker SV ist das nicht anders. Und weil sich die Gespräche bei den „Kleeblättern“ fast schon traditionsgemäß als eher unkompliziert erweisen, können sie auch diesmal wieder frühzeitig Vollzug melden. „Wir haben mit dem Trainerteam verlängert“, gab Thomas Redel, Sportlicher Leiter der Geisecker, am Freitag bekannt.

Thomas Wotzlawski geht in seine sechste Saison

Mit anderen Worten: Thomas Wotzlawski bleibt am Buschkampweg der Mann an der Seitenlinie. Der 51-Jährige kam 2016 vom SV Berghofen nach Geisecke und wird zur Spielzeit 2021/22 in seine sechste Saison als Trainer der „Kleeblätter“ gehen.

Die Verantwortlichen des Geisecker SV verlängern die Zusammenarbeit mit ihrem Trainerteam (v.li.): Co-Trainer Dirk Goldschmidt, Cheftrainer Thomas Wotzlawski und Torwarttrainer Jörg Scharf. © Manuela Schwerte © Manuela Schwerte

Ebenso wie Wotzlawski bleiben die beiden Co-Trainer Dirk Goldschmidt und Mathis Leuer, der zudem auch noch als Spieler am Ball ist, sowie Torwarttrainer Jörg Scharf an Bord.

Dass es mit dem bewährten Trainerteam weitergeht, ist aus Sicht der Vereinsführung offenbar fast schon eine Selbstverständlichkeit gewesen. „Wir haben vor ein paar Tagen mit dem Trainerteam im Vereinsheim zusammengesessen, um ein paar Dinge zu besprechen. Dabei ging es auch um die nächste Saison. Erst anschließend habe ich gemerkt, dass wir offiziell ja noch gar nicht verlängert haben“, berichtet Thomas Redel.

Ein kurzer Whatsapp-Kontakt habe dann aber gereicht, um dieses „Versäumnis“ glattzubügeln.

Für ausufernde Gespräche habe es nicht zuletzt wegen der aktuellen Situation aber auch keinerlei Anlass gegeben, fügt Redel hinzu. „Wir haben in der laufenden Saison erst fünf Spiele gemacht – was soll sich denn da verändert haben?“

Tabellenplätze sechs, fünf, neun und drei

Unter Wotzlawskis Trainer-Regie haben die Geisecker, die seit 1989 mit der Ausnahme einer Saison in der Landesliga ununterbrochen um Bezirksliga-Punkte spielen, seit der Saison 2016/17 im Abschluss-Klassement die Tabellenplätze sechs, fünf, neun und drei belegt. In der zurzeit unterbrochenen Spielzeit 2020/21 steht Geisecke nach fünf Spielen mit sechs Punkten auf dem elften Tabellenplatz.

Über den Autor
Redaktion Schwerte
Als Schwerter Sportredakteur seit 2000 auf den Sportplätzen und in den Hallen unterwegs – nach dem Motto: Immer sportlich bleiben!
Zur Autorenseite
Michael Doetsch

Der neue Lokalsport-Newsletter für das Münsterland

Immer dienstags und freitags um 18:30 Uhr das Wichtigste aus dem Lokalsport direkt in Ihr E-Mail-Postfach.

Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletters finden Sie hier.