11 und 13 Jahre alte Trickbetrüger festgenommen

Bekannte Masche

Die Masche der Trickbetrüger ist nicht neu: Zwei Kinder haben einer 76-jährigen Bankkundin am Donnerstag an einem Geldautomaten in Schwerte einen Zettel vors Gesicht gehalten, um die abgehobenen Scheine zu stehlen. Ihr Alter: 11 und 13 Jahre. Kein Einzelfall.

SCHWERTE

von Von Nicole Giese und Simon Bückle

, 02.11.2012, 11:55 Uhr / Lesedauer: 1 min
In der Region häufen sich die Fälle, in denen oft noch sehr junge Trickbetrüger versuchen, Bankkunden abzulenken und die abgehobenen Scheine aus dem Geldautomaten zu stehlen.

In der Region häufen sich die Fälle, in denen oft noch sehr junge Trickbetrüger versuchen, Bankkunden abzulenken und die abgehobenen Scheine aus dem Geldautomaten zu stehlen.

Doch eine 32-jährige aus Dortmund bemerkte die Trickbetrüger und vertrieb sie durch beherztes Schreien, wie die Polizei mitteilt.  Kurze Zeit später wurden die jungen Täter durch einen Polizeibeamten, der nicht im Dienst war, im Bereich der Post bemerkt. Der Beamte informierte die Kollegen der Wache Schwerte, die die beiden Jugendlichen dann überprüften. Währendessen kamen die 76-jährige Schwerterin und die 32-jährige Dortmunderin hinzu und zeigten den Vorfall an.

Die jugendlichen Täter sind 11 und 13 Jahre alt. Sie wurden festgenommen und zur Wache Schwerte gebracht. Dort wurden die Personalien festgestellt, anschließend wurden der Junge und das Mädchen einer Jugendschutzstelle übergeben. Bereits im August hatten junge Trickbetrüger mit derselben Masche versucht, Schwerter Bankkunden zu bestehlen. „Der Trick ist beliebt – das ist ein landesweites Problem“, erklärt der Kreispolizei-Sprecher Ralf Hammerl. Es seien aber nicht die gleichen Täter gewesen.  

Lesen Sie jetzt