20.000 Schusswaffen im Kreis Unna registriert

Der Amoklauf von Winnenden schockiert noch immer weite Teile der Bevölkerung. Nach der Tat, bei der ein Schüler 15 Menschen und dann sich selbst erschossen hat, sind wieder Rufe laut geworden, das Waffenrecht zu verschärfen.

von Von Malte Woesmann

, 23.03.2009, 16:40 Uhr / Lesedauer: 1 min
20.000 Schusswaffen im Kreis Unna registriert

Eine Pistole Walther PPK mit Patronen und Waffenbesitzkarte .

"Für den Kreis Unna trifft das aber nicht zu", wie Manfred Becking von der Kreispolizeibehörde Unna mitteilt. Circa 6000 Bürger besitzen im Kreis Unna eine Waffenbesitzkarte. Insgesamt 20 000 Waffen verteilen sich auf diese Gruppe. "Das sind alles Sportschützen und Jäger", so Manfred Becking. Bevor jedoch ein Bürger eine Waffenbesitzkarte bekommt, muss er, wie Becking erklärt, drei Voraussetzungen erfüllen. "Zunächst einmal muss er persönlich zuverlässig sein", so Becking. Die Kreispolizeibehörde kann dies anhand eines Auszugs aus dem Strafregister überprüfen. Zudem muss der künftige Waffenbesitzer einen Sachkundenachweis vorlegen, dass er im Umgang mit Waffen geschult ist. "Als letztes und auch mit als wichtigstes Kriterium gilt aber, dass ein Bedarf besteht", so Becking. Dies komme im Kreis Unna nur für Sportschützen und Jäger in Betracht.

Die Waffenbesitzkarte berechtigt lediglich zum Besitzen einer Waffe. In der Öffentlichkeit eine Waffe mit sich zu führen, ist damit noch nicht erlaubt. Dafür ist ein Waffenschein nötig. "Davon gibt es jedoch nur circa zehn für den gesamten Kreis Unna", erklärt Manfred Becking. Personenschützer oder auch Werttransportfahrer gehören dazu. Stichprobenartige Kontrollen, ob die Waffen vorschriftsmäßig weg geschlossen sind, gibt es seitens der Kreispolizeibehörde jedoch nicht. "Das ist leider ein zu großer Aufwand", sagt Manfred Becking. Lediglich bei Hinweisen aus der Bevölkerung, dass Waffen in einer Wohnung offen herum liegen, würde man diesem nachgehen. "Im Vorfeld klären wir aber mit den Antragstellern für die Waffenbesitzkarten, ob sie richtige Waffenschränke kaufen", so Becking abschließend.

Lesen Sie jetzt