21-jähriger driftet mit seinem Auto aus der Kurve

Sechs Verletzte in Schwerte

Offenbar viel zu schnell nahm ein 21-Jähriger Schwerter in der Nacht zu Sonntag eine Kurve. Auf regennasser Fahrbahn konnte das nicht gut gehen. Der Leichtsinn hatte schwere Folgen.

SCHWERTE

, 05.11.2017, 11:27 Uhr / Lesedauer: 1 min
Die Polizei hatte einen nächtlichen Einsatz auf der Hörder Straße.

Die Polizei hatte einen nächtlichen Einsatz auf der Hörder Straße. © Foto: Polizei

Sechs Verletzte ist die Bilanz eines Unfalles, der sich in der Nacht zu Sonntag in der Schwerter Innenstadt ereignete. Gegen 1 Uhr fuhr nach Polizeiangaben ein 21-jähriger Schwerter mit seinem Golf die Hörder Straße in südlicher Richtung. Nach der Bahnunterführung bog er nach rechts in die Karl-Gerharts-Straße ab. Offenbar nahm er die Kurve zu schnell, denn er kam auf regennasser Fahrbahn nach links ab und kollidierte mit dem Opel eines 33-jährigen Schwerters, der die Karl-Gerharts-Straße in Fahrtrichtung Norden befuhr.

Über Gehweg geschliddert

Anschließend überquerte der Golf laut Pressemitteilung der Polizei noch einen Gehweg und rammte die Fassade der Gaststätte Zum Rathaus.

Der 21-jährige, sowie sein 18-jähriger Beifahrer aus Iserlohn wurden verletzt und per Krankenwagen in ein Hospital gebracht. Auch der 33-jährige Schwerter, sowie seine drei Beifahrer – eine 50-jährige Schwerterin, ein 47-jähriger Schwerter und ein 41-jähriger Schwerter – wurden ebenfalls verletzt in ein Krankenhaus gebracht.

Alle Verletzten konnten jedoch nach ambulanter Behandlung entlassen werden, so die Polizei. Die beiden Fahrzeuge erlitten allerdings Totalschaden und mussten abgeschleppt werden. Die Polizei geht von einem Sachschaden in Höhe von 41.000 Euro aus. Die ebenfalls eingesetzte Feuerwehr reinigte die Fahrbahn aufgrund ausgelaufener Betriebsstoffe.

Lesen Sie jetzt