250 Gäste feiern Preview in der Rohrmeisterei

„Rock in Barendorf“

So ganz hauteng voll wurde die Rohrmeisterei-Halle zwar nicht. Aber dafür blieb genügend Platz zum Tanzen. Nach den Hits von Depeche Mode, Madonna & Co. Fast so, als wirbelten die Stars höchstpersönlich über die Bühne, ließ die Band 80´s Unlimited ihr musikalisches Lieblings-Jahrzehnt auferstehen.

SCHWERTE

von Von Reinhard Schmitz

, 04.04.2011, 15:09 Uhr / Lesedauer: 1 min
Frontmann Luka Dylong und seine Band 80´s Unlimited überzeugten mit dem authentischen Sound der 80er Jahre. RN-Foto

Frontmann Luka Dylong und seine Band 80´s Unlimited überzeugten mit dem authentischen Sound der 80er Jahre. RN-Foto

Deshalb hätte sich Herr auch die doppelte Besucherzahl der 250 Feiernden gewünscht, die das erste „Rock in Barendorf“-Preview in Schwerte miterleben wollten. Doch die hatten sichtlich ihren Spaß an der Veranstaltung, die von den Ruhr Nachrichten präsentiert wurde. Schnell nutzte man die Freiheiten auf der Tanzfläche. Bei diesem Anblick wollte der Organisator auch nicht lange mit den Einnahmen hadern: „Es tut mir mehr Leid für alle, die nicht da sind, weil sie was verpassen.“ Die Kombination aus einer „tollen Location“ und der guten Band überzeugte ihn.„Ich bin zuversichtlich, dass man da mehr draus machen kann“, kündigte Herr an, im nächsten Jahr einen neuen Versuch zu starten, sein Iserlohner Publikum nach Schwerte zu locken:. „Man muss versuchen, sowas aufzubauen.“ In Iserlohn ist ihm das längst gelungen. Im 17. Jahr startet am 14. Mai sein Open-Air „Rock in Barendorf“. Dann im Abba-Sound mit der Band Abba Review.

Lesen Sie jetzt