32. Weihnachtsmarkt in Schwerte - Erstmals ein Stand für Tiere

Bürger für Bürger

Hundekekse und Milchreis bereichern Eierpunsch und Pannekauken: Eine Mischung aus Bewährtem und Überraschendem bietet der 32. Weihnachtsmarkt „Bürger für Bürger“ am ersten Advents-Wochenende. Nur auf die Bratwurst wird weiterhin ganz bewusst verzichtet.

SCHWERTE

von Von Reinhard Schmitz

, 26.11.2013, 18:15 Uhr / Lesedauer: 1 min
Eine neues Organisationsteam hat den Weihnachtsmarkt Bürger für Bürger vorbereitet. Mit vereinten Kräften sorgen (v.l.) Claudia Schauder, Ulla Jacobs, Dieter Brinkmann, Diana Halberscheidt-Wegener und Norbert Westphal dafür, dass die Erfolgsgeschichte weitergeschrieben werden kann.

Eine neues Organisationsteam hat den Weihnachtsmarkt Bürger für Bürger vorbereitet. Mit vereinten Kräften sorgen (v.l.) Claudia Schauder, Ulla Jacobs, Dieter Brinkmann, Diana Halberscheidt-Wegener und Norbert Westphal dafür, dass die Erfolgsgeschichte weitergeschrieben werden kann.

Großen Wert legt das Weihnachtsmarkt-Team darauf, neben den Gaumengenüssen auch eine Vielzahl von Geschenkideen zu präsentieren. Neu dabei sind unter anderem Stricksachen und Körnerkissen vom Filius-Verein sowie Bastelarbeiten und Frauen-Biografien vom Arbeitskreis Schwerter Frauengeschichten. Alle Budenbetreiber spenden ihre Gewinne für gemeinnützige Zwecke – der Hundestand beispielsweise für die Tiertafel Deutschland. In der Platzmitte dreht wieder die Modelleisenbahn ihre Runden. Auch der original Schwerter Weihnachtsmann Santa Blue hat sein Kommen samt Engelchen und Schlitten angesagt.

Die weihnachtliche Stimmung steigert ein musikalisch abwechslungsreiches Kulturprogramm auf der Bühne, das am Samstag um 10.15 Uhr vom Original Ruhrtaler Moritaten-Trio „Heimatscholle“ (vorwiegend festkochend) eröffnet wird. Danach sind Chöre, Posaunen und Gitarren, aber auch Akkordeon, Didgeridoo und die Schwerter Operettenbühne zu hören. Eine Programmübersicht hängt an jeder Bude aus. Für Kinder werden im Rotkreuz-Kinderhort Vorlesegeschichten, ein Sockentheater vom Touché-Theater und eine Mitmachaktion vom Circus Carissima angeboten.   

Schlagworte:
Lesen Sie jetzt