36-Jähriger bei Unfall in Dortmund verletzt

SCHWERTE Leichte Verletzungen erlitt ein 36-jähriger Mann aus Schwerte bei einem Unfall am Dienstag gegen 20.30 Uhr im Bereich Borsigstraße/Gronaustraße in der Dortmunder Nordstadt.

23.01.2008, 11:06 Uhr / Lesedauer: 1 min

Nach Angaben der Beteiligten stellt sich der Unfallverlauf so dar:

Eine 34-jährige Lünerin fuhr mit ihrem Wagen auf der Borsigstraße und wollte nach links in die Gronaustraße abbiegen. Bei diesem Abbiegevorgang achtete sie nicht auf die beiden ihr entgegen kommenden PKW.

Der erste, der dem Mann aus Schwerte gehörte, wich dem Opel aus, prallte jedoch gegen einen Laternenmast. Der dahinter fahrende Renault eines 26-jährigen Dortmunders bremste, prallte aber dennoch auf den Opel der Lünerin und anschließend zurück auf den nördlichen Gehweg.

Eingeklemmt

Hier waren zum Unfallzeitpunkt eine 28-jährige Dortmunderin und ihr 4-jähriger Sohn unterwegs. Der zurück rollende Renault klemmte die beiden Fußgänger an der Häuserfassade ein. Zeugen halfen Mutter und Sohn aus dieser Situation heraus. Glücklicherweise erlitten beide "nur" leichte Verletzungen, die in einem Krankenhaus ambulant behandelt werden konnten.

Leichte Verletzungen erlitten ebenfalls der Fahrer aus Schwerte und sein Beifahrer, auf sofortige ärztliche Betreuung verzichteten die beiden allerdings.

Alle drei PKW waren nicht mehr fahrbereit und mussten von der Unfallstelle weggeschleppt werden.

Lesen Sie jetzt