500 Helfer machen Schwerte schön für den Frühling

Viele Fotos

Strahlender Sonnenschein, weniger Müll als in den Vorjahren und eine Reihe skurriler Funde. Zum 15. Mal fand am Samstag "Schwerte putz(t) munter" statt. Insgesamt haben 500 Menschen am großen Frühjahrsputz in der Stadt teilgenommen. Wir zeigen die schönsten Fotos!

SCHWERTE

, 29.03.2015, 13:34 Uhr / Lesedauer: 1 min
Offensichtlich nicht gut angekommen ist dieser Liebesbeweis. Die Dose, die Walter Hauser auf der Heide fand, enthielt noch alle Süßigkeiten.

Offensichtlich nicht gut angekommen ist dieser Liebesbeweis. Die Dose, die Walter Hauser auf der Heide fand, enthielt noch alle Süßigkeiten.

FOTOSTRECKE
Bildergalerie

Schwerte putz(t) munter 2015

Bereits zum 15. Mal fand jetzt die große Aktion "Schwerte putz(t) munter" statt - und 500 Menschen halfen mit. Sie sammelten tonnenweise Müll und machten die Stadt hübsch für den Frühling.
29.03.2015
/
Die Diyanet-Gemeinde war an der Beckestraße und rund um die Moschee unterwegs.© Foto: Oskar Neubauer
Die Diyanet-Gemeinde war an der Beckestraße und rund um die Moschee unterwegs.© Foto: Oskar Neubauer
Traditionell kümmert sich die FDP um den Holzener Weg.© Foto: Oskar Neubauer
Traditionell kümmert sich die FDP um den Holzener Weg.© Foto: Oskar Neubauer
Traditionell kümmert sich die FDP um den Holzener Weg.© Foto: Oskar Neubauer
Traditionell kümmert sich die FDP um den Holzener Weg.© Foto: Oskar Neubauer
Der Schwerter Motorclub fand auf seinem Gelände Säckeweise Bauschutt.© Foto: Oskar Neubauer
Oberschichtmeister Christopher Wartenberg, Touristikbeauftragter Uwe Furhmann und Bürgermeister Jürgen Paul sammelten mit Kurzentschlossenen rund um den Postplatz.© Foto: Oskar Neubauer
© Foto: Oskar Neubauer
0330sh-Schw putzt Postplatz neubauer© Foto: Oskar Neubauer
0330sh-Schw putzt Postplatz neubauer© Foto: Oskar Neubauer
Der Schwerter Motorclub fand auf seinem Gelände am Westendamm Säckeweise Bauschutt.© Foto: Oskar Neubauer
Offensichtlich nicht gut angekommen, ist dieser Liebesbeweis. Die Dose, die Walter Hauser auf der Heide fand, enthielt noch alle Süßigkeiten.© Foto: Oskar Neubauer
Schicht 14b war auf der Heide im Einsatz.© Foto: Oskar Neubauer
Walter Hauser von Schicht 14b.© Foto: Oskar Neubauer
Hundebesitzer in Schwerte-Holzen und Mitglieder des SPD-Ortsvereins säuberten "Zimmermanns Wäldchen" und den Grünzug. Mit 13 Teilnehmern und wenigen Hunden war die Beteiligung geringer als im Vorjahr. Spektakuläre Funde blieben erfreulicherweise aus. Die Verschmutzung war wesentlich geringer als im Vorjahr. © Foto: Rolf von Lünen
Bürgermeister Heinrich Böckelühr kam diesmal nur, um sich bei den Mitstreitern zu bedanken. Er hatte den Morgen in der katholischen Akademie verbracht, wo die Hospiz-Akademie gegründet wurde.© Foto: Oskar Neubauer
Nach dem Putzen folgte das traditionelle gemütliche Beisammensein im Bürgersaal des Rathauses.© Foto: Oskar Neubauer
Bürgermeister Heinrich Böckelühr kam diesmal nur, um sich bei den Mitstreitern zu bedanken. Er hatte den Morgen in der katholischen Akademie verbracht, wo die Hospiz-Akademie gegründet wurde.© Foto: Oskar Neubauer
Nach dem Putzen folgte das traditionelle gemütliche Beisammensein im Bürgersaal des Rathauses.© Foto: Oskar Neubauer
Bürgermeister Heinrich Böckelühr kam diesmal nur, um sich bei den Mitstreitern zu bedanken. Er hatte den Morgen in der katholischen Akademie verbracht, wo die Hospiz-Akademie gegründet wurde.© Foto: Oskar Neubauer
Parallel zur Aktion »Schwerte putz(t) munter« führte auch in diesem Jahr die CDU Ortsunion Villigst am 28. März die Putzaktion »Villigst putzt munter« durch. © Foto: privat
Parallel zur Aktion »Schwerte putz(t) munter« führte auch in diesem Jahr die CDU Ortsunion Villigst am 28. März die Putzaktion »Villigst putzt munter« durch. © Foto: privat
Schlagworte

Ein komplettes Waschbecken entdeckten die Mitglieder des Schwerter Motorclubs auf ihrem Gelände am Westendamm. Offensichtlich habe jemand den Winter genutzt, um hier die Überreste seiner Badezimmerrenovierung abzuladen, glauben die Mitglieder. Walter Hauser von Schicht 14 entdeckte ein Autokennzeichen. Das wurde allerdings auch gleich an die Polizei weitergemeldet. Und am Schützenhof fanden Nachbarn auf dem Kreisel zwei große Terrakotta-Blumenkübel.

Bürgermeister Heinrich Böckelühr, der normalerweise immer selber zur Papierzange greift und das Bahnhofsgelände reinigt,  war in diesem Jahr beim Festakt zur Gründung der Hospizakademie im Einsatz. Er kam nur zum traditionellen Suppenessen in den Bürgersaal und bedankte sich bei den Mitstreitern. 

Schulen und Kindergärten waren schon die ganze Woche über unterwegs, um Müll einzusammeln.

Jetzt lesen

Schlagworte:
Lesen Sie jetzt