7-Tage-Inzidenzwert im Kreis Unna sinkt trotz 54 neuer Corona-Fälle

mlzCovid-19-Pandemie

Der Kreis Unna hat am Mittwoch 54 neue Corona-Fälle gemeldet. Der 7-Tage-Inzidenzwert ist zwar gesunken, bleibt aber über der 90er-Marke. Zugleich gelten mehr Patienten als genesen.

Kreis Unna

, 21.10.2020, 17:10 Uhr / Lesedauer: 1 min

Die Zahl der Menschen, die sich im Kreis Unna neu mit dem Coronavirus infiziert haben, ist weiter groß. Am Mittwoch meldete das Gesundheitsamt 54 neue Fälle. Dass der 7-Tage-Inzidenzwert trotzdem gesunken ist, liegt lediglich daran, dass die Zahl der Neuinfektionen vor exakt einer Woche mit 83 noch höher war. Dieser Wert ist nun aus der Statistik herausgefallen.

Lünen bleibt der Hotspot im Kreis Unna: 21 neue Fälle wurden dort registriert. Neue Infektionen gab es auch in sieben weiteren Kreis-Kommunen. Lediglich in Fröndenberg und Holzwickede wurden keine neuen Fälle bekannt. In Bergkamen wurden 9 neue Fälle gezahlt, in Schwerte und Werne jeweils 6. Außerdem gab es 4 neue Corona-Infektionen in Unna, je drei in Kamen und Selm sowie 2 in Bönen.

Sieben-Tage-Inzidenz weiter über 90

Der Blick auf den 7-Tage-Inzidenzwert für den Kreis Unna macht zunächst Hoffnung. Er belief sich am Mittwoch (Stand: 16 Uhr) auf 90,83 und lag damit unter dem Wert vom Dienstag. Von Entspannung kann aber keine Rede sein, denn in den nächsten Tagen fallen vergleichsweise kleine Werte aus der Statistik.

Coronavirus: 720 aktive Fälle im Kreis Unna

Die Zahl der akut mit Sars-CoV-2 infizierten Menschen im Kreis Unna ist gesunken, weil am Mittwoch 87 neue Personen als genesen in die Statistik aufgenommen wurden.

Auch die Zahl der stationär in einem der Krankenhäuser im Kreis Unna behandelten Patienten ist gesunken. Aktuell werden 23 Corona-Patienten in Krankenhäusern behandelt, einer weniger als am Vortag.

Schlagworte:
Lesen Sie jetzt

Das neue Corona-Testzentrum des Kreises Unna geht am Mittwoch (21.10.) an der Viktoriastraße an den Start. Es ersetzt die Teststelle im Kreishaus. Es öffnet aber nur für bestimmte Personen. Von Magdalene Quiring-Lategahn

Lesen Sie jetzt