A1: Fahrstreifen gesperrt zwischen Schwerte und dem Kreuz Dortmund-Unna

Brückenschäden

Bereits Anfang März war auf der A1 in beiden Richtungen zeitweise ein Fahrstreifen gesperrt. Nun ist die Fahrbahn in Richtung Bremen erneut betroffen.

Schwerte, Dortmund, Unna

, 19.03.2021, 14:05 Uhr / Lesedauer: 1 min
Auf der A1 in Richtung Bremen ist wieder der rechte Fahrstreifen gesperrt.

Auf der A1 in Richtung Bremen ist wieder der rechte Fahrstreifen gesperrt. © picture alliance / dpa (Symbolbild)

Erst war es nur ein Fahrstreifen Richtung Bremen, dann auch ein Fahrstreifen in Richtung Köln: Anfang März wurde es für die Autofahrer auf der A1 auf der Liedbachtalbrücke bereits enger als sonst. Das Problem: Fahrbahnübergänge, die durch Kälte oder Wärme bedingte Längenänderungen einer Brücke ausgleichen, waren beschädigt.

Nun musste erneut der rechte Fahrstreifen in Richtung Bremen gesperrt werden. Die Autobahn Westfalen habe erneut Schäden auf der Liedbachtalbrücke der A1 zwischen der Anschlussstelle Schwerte und dem Kreuz Dortmund-Unna festgestellt, heißt es in einer Pressemitteilung. Weil diese kurzfristig repariert werden müssen, wird die rechte Fahrspur bis zur Sanierung vorerst gesperrt.

Ausmaß der Schäden muss bewertet werden

Zunächst seien weitere Untersuchungen erforderlich, um das Ausmaß der Schäden richtig zu bewerten, so Autobahn Westfalen. Wenn die Untersuchungen, die in der nächsten Woche stattfinden sollen, abgeschlossen sind, könne mit der weiteren Sanierung begonnen werden.

Wie lange das Ganze dauert, könne man noch nicht sagen. „Bis die Untersuchungen abgeschlossen sind, kann noch kein Termin für die Dauer der Arbeiten genannt werden.“ Die Schäden seien eine Folge des massiven Kälteeinbruchs im Februar.

Jetzt lesen

Die Liedbachtalbrücke wurde 1961 gebaut und 1984 erweitert. Vor allem durch den Schwerlastverkehr hätten die Belastungen für die Brücke zugenommen, so Autobahn Westfalen. Deswegen sollen noch in diesem Jahr die Arbeiten zum Brückenneubau beginnen.

Lesen Sie jetzt
Münsterland Zeitung Benzinpreise in Schwerte
Weil er 15 Cent zu viel zahlte: Jet schickt Professor 10-Euro-Gutschein für Ärger an der Tankstelle