ADAC statt AC/DC: Jürgen Bangert alias Elvis Eiffel tritt im Freischütz auf

SCHWERTE Bekannt geworden ist Jürgen Bangert als Elvis Eiffel. Jetzt ist er "All inclusive" auf Tour. Dabei gastiert er auch im Freischütz.

von Ruhr Nachrichten

, 13.03.2009, 17:08 Uhr / Lesedauer: 1 min

Bangert ist angekommen im Mittelmaß. Statt der großen weiten Welt erkundet er den Halterner Stausee und die Raststätte Münsterland. Und statt AC/DC bekommt er nur den ADAC zu sehen. Neben lustigen Alltagsgeschichten bietet Bangert wieder Parodien und Telefonstreiche: Als Elvis Eiffel nimmt er per Telefon seine Mitmenschen aufs Korn. Spaß und Schadenfreude sind garantiert. Schon seit über zehn Jahren steht Bangert als Komiker auf der Bühne. Fernsehzuschauer kennen den Comedian aus den "RTL-Freitag Nacht News" oder der "RTL-Comedy Nacht". Seit 1996 ist er Radiohörern bekannt, als Elvis Eiffel spielt er Hörern Telefonstreiche. Er hat die "Spitze Feder" und den Axel-Springer-Preis gewonnen.

Zuletzt war er im Jahr 2008 mit seiner Tour "Das hatte ich so nicht bestellt" unterwegs. Im März besuchte er dabei auch den Freischütz an der Hörder Straße 131. Dorthin kehrt er nun am Donnerstag, 19. März, mit vielen neuen Gags zurück. Die Veranstaltung beginnt um 20 Uhr. Die Karten kosten 14 Euro im Vorverkauf und 17 Euro an der Abendkasse.

Lesen Sie jetzt