In einer Hausarztpraxis liegt eine leere Spritze nach einer Impfung gegen das Coronavirus mit dem Wirkstoff von Astrazeneca. Doch viele Patienten wünschen sich Biontech.
In einer Hausarztpraxis liegt eine leere Spritze nach einer Impfung gegen das Coronavirus mit dem Wirkstoff von Astrazeneca. Doch viele Patienten wünschen sich Biontech. © picture alliance/dpa
Corona-Impfung

Ärztin zu Astrazeneca: „Wir sind in einer Pandemie, da geht kein Mimimi“

In Arztpraxen gibt es oft Diskussionen: Auch Ältere hätten gern Biontech. Eine Schwerter Ärztin erzählt, warum das nicht geht – und warum sie manchmal die Hände über dem Kopf zusammenschlägt.

An den Wochenenden überarbeitet sie ihre Warteliste, die Corona-Impfliste. Rund 300 Namen stehen aktuell darauf. Wer wegen seines Alters, aufgrund von Vorerkrankungen oder der beruflichen Situation eher dran ist, bekommt einen roten Punkt hinter dem Namen.

Unzählige rote Punkte sind auf dem Blatt verteilt

„Das ganze Drumherum ist furchtbar.“

„Wir sind in einer Pandemie, da geht kein Mimimi“

Man kann sich den Impfstoff nicht aussuchen

Biontech ist der Mercedes, Astrazeneca „ein guter Golf“

Über die Autorin
Redakteurin
Begegnungen mit interessanten Menschen und ganz nah dran sein an spannenden Geschichten: Das macht für mich Lokaljournalismus aus.
Zur Autorenseite

Der neue Lokalsport-Newsletter für das Münsterland

Immer dienstags und freitags um 18:30 Uhr das Wichtigste aus dem Lokalsport direkt in Ihr E-Mail-Postfach.

Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletters finden Sie hier.