Ambulante Erziehungshilfe beugt Gewalt und Kriminalität vor

Sicherheit in Schwerte

Kriminalität, Alkohol und Probleme in der Schule: Wenn Eltern nicht mehr weiter wissen, kommt Bernd Kirchhof ins Spiel. Der Sozialpädagoge bietet ambulante Erziehungshilfe an.

SCHWERTE

von Von Anne Petersohn

, 08.03.2011, 12:46 Uhr / Lesedauer: 1 min
Dipl.-Soz. Päd. Bernd Kirchhof arbeitet in der ambulanten, flexiblen Erziehungshilfe.

Dipl.-Soz. Päd. Bernd Kirchhof arbeitet in der ambulanten, flexiblen Erziehungshilfe.

Mit den Kindern und Jugendlichen – zwischen neun und 17 Jahren alt – geht der Sozialpädagoge am liebsten nach draußen. Beim Schwimmen, Mountainbiken oder Wandern kommt er mit ihnen ins Gespräch. „Sie fühlen sich angenommen und sind deshalb bereit, über Probleme zu sprechen.“ Schließlich resultiere gewalttätiges Verhalten oft aus dem Versuch, die Aufmerksamkeit der Erwachsenen auf sich zu lenken.

Lesen Sie jetzt