Ampel an B236 ausgeschaltet: Chaos an Kreuzung mit der Nordumgehung

Ausbau B236

Wie soll man ohne Ampel aus den Seitenstraßen auf die B236 kommen - erst recht als Linksabbieger? Zu gefährlichen Situationen kam es am Donnerstagmorgen auf der Kreuzung mit Talweg und K20.

Schwerte

, 16.04.2020, 11:52 Uhr / Lesedauer: 1 min
So ruhig wie auf diesem Bild war es am Donnerstagmorgen nicht an der Kreuzung B236/Talweg/Am Eckey. Weil die Ampel ausgeschaltet war, war das Abbiegen aus den Seitenstraßen höchst gefährlich.

So ruhig wie auf diesem Bild war es am Donnerstagmorgen nicht an der Kreuzung B236/Talweg/Am Eckey. Weil die Ampel ausgeschaltet war, war das Abbiegen aus den Seitenstraßen höchst gefährlich. © Reinhard Schmitz (A)

Gerade erst gestartet, sorgt der Ausbau der B236 in Schwerte schon für das erste Verkehrschaos. Die Ampel an der Kreuzung mit der Nordumgehung K20/Am Eckey und dem Talweg war am Donnerstagmorgen ausgeschaltet. Mit der Folge, dass es vor allem für Linksabbieger aus den beiden Seitenstraße höchst gefährlich war, auf die Hörder Straße abzubiegen.

Nicht defekt, sondern ausgeschaltet

Die Ampel war nicht defekt, sondern wegen Arbeiten an der Schaltung ausgeschaltet worden. Diese solle mit der Ampel an der Baustellenanlage koordiniert werden, war vom Betreiber, der Gesellschaft für Verkehrstechnik (GVT) in Hagen, zu erfahren. Die Techniker versuchten, den Verkehrsfluss zu verbessern - soweit dies angesichts der Baustelle überhaupt möglich sei. Durch den Baubeginn an der B236 sei eine Fahrspur weggefallen.

Jetzt lesen

Die Coronakrise und die noch andauernde Osterferienzeit sorgten dafür, dass das Chaos auf der wichtigen Kreuzung ohne die Ampel nicht noch größer wurde. Denn weil Straßenbauer Deges gleichzeitig auch schon die Ausfahrt von der benachbarten Heidestraße in die Hörder Straße gesperrt hatte, musste deren Umleitungsverkehr über die Straße Am Eckey zur B236 geschickt werden - geradewegs zu der ausgeschalteten Ampel. Wie lange diese funktionslos bleibe, konnte die GVT am Donnerstagmittag noch nicht sagen. Die Arbeiten sollten aber im Laufe des Tages erledigt sein.

Lesen Sie jetzt