Ausstellung zeigt vielfältige Porträtkunst in Schwerter Zwischenraum Ateliers

Kunst und Fotografie

Ein Selfie, das werden wohl die meisten schon von sich geschossen haben. Daraus ein Kunstwerk zu gestalten, ist eher selten. Wie das unter anderem gelingt, zeigt eine Schwerter Ausstellung.

Schwerte

, 05.07.2019, 12:00 Uhr / Lesedauer: 1 min
Ausstellung zeigt vielfältige Porträtkunst in Schwerter Zwischenraum Ateliers

Birgit Breer und Eva-Witter Mante von den Zwischenraum Ateliers © Lino Wendhof

Es zeige die ganz große Bandbreite künstlerischer Darstellung, sagt Eva Witter-Mante von den Schwerter Zwischenraum Ateliers über das Porträtformat.

Von Fotokunst über Malerei, bis hin zu Mischformen, bei denen ein Foto Grundlage des Kunstwerks wird, „kommen ganz unterschiedliche Bilder bei heraus.“

Als Teil der Reihe „small galleries“ zeigt die Ausstellung mit dem schlichten Namen „Porträt“ Ansichten von Kinn bis Schädel, Eröffnung in den Ateliers am Markt ist am 5. Juli um 19 Uhr.

16 Künstler bieten spannende Mixtur

Birgit Breer stellt dort ein gemaltes Porträt ihrer Tochter aus. Sie findet, der Gegensatz von Fotorealismus, also sehr detalierten Darstellungen der Wirklichkeit, und abstrakter Kunst mache die Ausstellung besonders spannend.

Bei der Fotokunst schätzt Breer die Auseinandersetzung mit sich selbst: „Das ist ein gesundes Reflektieren.“ Witter-Mante ergänzt: „Ob man nun ein Buch schreibt oder ein Porträt malt, sich mit dem eigenen Selbst auseinanderzusetzen ist grundsätzlich gut.“

Die Austellung öffnet noch an den ersten drei Juliwochenenden. Samstags von 11 bis 14 Uhr und sonntags von 15 bis 18 Uhr.

Lesen Sie jetzt
Münsterland Zeitung Vorschriften für Tierhalter

Bärbel Vockelmann lebt 70 Jahre mit Hunden: Braucht das Rathaus da einen Sachkundeausweis?