B236-Ausbau in Schwerte: Datum für Sperrung der A1-Zufahrt steht fest

mlzB236-Ausbau

Nach jahrzehntelanger Vorbereitung wird die B236 vom Berghofer Tunnel bis zur A1 ausgebaut. Bereits nach Ostern geht es los, und für die Sperrung der A1-Zufahrt gibt es einen Termin.

Schwerte

, 07.04.2020, 16:52 Uhr / Lesedauer: 2 min

Der Bau der B236 beginnt jetzt tatsächlich. Aber erst ab dem 4. Mai wird die Autobahnzufahrt Richtung Köln gesperrt. Schon seit Dienstag reißen Bagger die Häuser am Rand der B236 ab, die bereits dem Bund gehören.

Und auch die ersten Straßenschilder, die auf die Sperrung hinweisen, sind bereits aufgestellt.

Jetzt lesen

Bereits ab Dienstag nach Ostern (14. April) wird der Klusenweg zwischen Westhellweg und dem Bergerhofweg gesperrt, um die Randstreifen an dem schmalen Stück unter der Autobahn zu befestigen.

Ebenfalls voll gesperrt wird der Westhellweg zwischen Klusenweg und Op der Kluse, weil auch hier die Straße befestigt werden muss.

Umleitung durch Anliegerstraßen

Die Anliegerstraßen liegen auf der Umleitungsstrecke während der Bauphase. Denn im ersten Bauabschnitt wird neben der Autobahnzufahrt auch die Bergstraße von der Hörder Straße abgebunden. Um den Verkehr zur Hörder Straße zu leiten, geht es von der Bergstraße künftig über den Klusenweg zum Talweg.

Jetzt lesen

Während die Einbahnstraßenregelung unter der Autobahnunterführung aufgehoben wird, hat man sich für die Straßen Op der Kluse und Westhellweg eine neue Einbahnstraßenregelung ausgedacht, damit der Verkehr jeweils nur in eine Richtung durch die Anliegerstraßen fährt. Der Flaschenhals wird wohl am Talweg entstehen, denn über den müssen alle fahren, die zur Hörder Straße wollen.

So sollen die Umleitungen ab dem 4. Mai aussehen.

So sollen die Umleitungen ab dem 4. Mai aussehen. © RN-Grafik

Auf der B236 werden zwischen Talweg und Heidestraße die Fahrspuren verlegt. Während der Arbeit ist auch die Einfahrt in die Heidestraße gesperrt. Die Zufahrt ist aber nach Abschluss der Arbeiten, vermutlich zum Baubeginn am 4. Mai wieder möglich.

Erst im zweiten Bauabschnitt, wenn die Autobahnzufahrt nach Bremen gesperrt ist, wird auch die Heidestraße wieder abgebunden. Das soll laut Plan in einem halben Jahr stattfinden.

Umbau beginnt mit Rückbau der Bushaltestelle

Am Dienstag nach Ostern beginnt der Ausbau mit dem Rückbau der Bushaltestelle Talweg. Die muss ebenfalls weichen, damit die Straße für die Umleitungszeit verbreitert werden kann. Die Haltestelle wird auf die gegenüberliegende Seite der B236 in die Straße Am Eckey verlegt.

Das kündigte die Stadt gestern in einer Pressemitteilung an. Die Deges, die für den Bund mit dem Bau beauftragt ist, begann bereits in dieser Woche damit, zwei Häuser abzureißen, die im Bereich der künftigen Trasse stehen. Beide Gebäude befinden sich schon länger im Besitz des Bundes. Auch für weitere Gebäude entlang der Straße hatte die Deges einen Antrag auf Abriss bei der Stadt gestellt.

Bürgertelefon statt Sprechstunde

Allen Interessierten steht das Bürgertelefon, unter der kostenlosen Telefonnummer 0800 5895 2479, sieben Tage die Woche von 8 bis 20 Uhr weiterhin zur Verfügung sowie das Kontaktformular auf der Homepage der Deges.

Schlagworte:
Lesen Sie jetzt