Bäcker Becker: Kommt die Filiale wirklich im November nach Villigst?

mlzGerüchte-Check

Die Eröffnung einer Filiale an der Villigster Straße hatte Bäcker Becker angekündigt. Daran gab es im Ort Zweifel. Die Chefin stellt klar: „Wir kommen und bringen vielleicht noch wen mit.“

Villigst

, 22.11.2019, 05:00 Uhr / Lesedauer: 2 min

Handwerkerlärm aus dem Ladenlokal ist auf dem Bürgersteig nicht zu vernehmen. Die Schaufensterscheiben sind mit Kuchenpapier so dicht verklebt, dass sie keine neugierigen Blicke zulassen. „Was passiert in den Räumen?“, fragen sich Villigster, die sich Frühstückbrötchen von Bäcker Becker herbeiwünschen. Die Schwerter Handwerksbäckerei hatte mit einem Plakat angekündigt, in dem Objekt an der Villigster Straße 22 eine Filiale einzurichten.

Inhaberfamilie hofft auf Eröffnung am ersten Adventswochenende

„Wir sind zugange“, sagt Sarah Ruhnke aus der Inhaberfamilie der Bäckerei Becker: „Wir hoffen, dass wir am ersten Adventswochenende eröffnen können.“ Dann könnten die Villigster auch die leckeren Spekulatius und anderen Weihnachtsspezialitäten aus der Backstube von Bäcker Becker schon vor Ort genießen. Denn der Handwerksbetrieb will in dem Ortsteil sein volles Produkt-Sortiment anbieten - wie am Stammsitz an der Bahnhofstraße in Schwerte auch.

Jetzt lesen

Ein wenig gebremst worden war der Baufortschritt durch ein „paar Abstimmungsschwierigkeiten mit dem Vermieter“, wie Sarah Ruhnke berichtete. Doch jetzt würden die Handwerker Vollgas geben. Es werde gespachtelt und gestrichen. Nötig waren für die Bäckerei-Filiale auch neue Wasser- und Steckdosenanschlüsse.

Bäcker Becker: Kommt die Filiale wirklich im November nach Villigst?

In dem Ladenlokal an der Villigster Straße 22 will die Bäckerei Becker eine Filiale im Ortsteil eröffnen. © Reinhard Schmitz

Hinter den Kulissen arbeiten die Betreiber noch an einem weiteren Plan, der die Villigster freuen dürfte: Sie möchten in dem Ladenlokal an der Villigster Straße zusätzlich eine Postfiliale einrichten. Dieser Service wird in dem Ortsteil lange vermisst, seit die Poststelle in dem kleinen Pavillon weiter unten an der Villigster Straße aufgegeben worden ist.

Sarah Ruhnke bestätigt entsprechende Verhandlungen mit der Deutschen Post. In ihrer neuen Filiale wäre auch noch genug Platz, um eine Posttheke aufzubauen. Brötchen und Kuchen einzukaufen und bei der Gelegenheit gleichzeitig Briefmarken zu holen oder Päckchen abzugeben - das wäre für die Kunden eine tolle Möglichkeit.

Seit Sommer 2018 gibt es in Villigst kein Lebensmittelgeschäft mehr

Verwöhnt sind die Villigster in Sachen Einzelhandel ja nicht mehr gerade. Seitdem der Frischemarkt am Fasanenweg im Sommer 2018 plötzlich seine Türen dicht gemacht hatte, müssen sie für jeden Lebensmittelkauf nach Schwerte oder Ergste fahren.

Deshalb verbreitete sich bei ihnen die Nachricht wie ein Lauffeuer, dass Bäcker Becker das Ladenlokal an der Villigster Straße 22 übernehmen wolle, das davor zuletzt als Sportbekleidungs-Geschäft gedient hatte. Den Geschmack seiner Brötchen und anderen Backwaren hatte man in dem Ortsteil noch gut auf der Zunge. Sie waren viele Jahre im Frischemarkt verkauft worden.

Schlagworte:
Lesen Sie jetzt