Sind noch bis zum Saisonende im Oktober hier (v.l.): Timo Reineke und seine Aushilfen Milla und Josi. © Denise Felsch
Bude am Ruhrtalradweg

Bald ist Schluss mit „Treffe anne Ruhr“ – der Wohnwagen steht zum Verkauf

Ein Jahr lang gibt es nun „Treffe anne Ruhr“ – ein Wohnwagen, umfunktioniert zum Kiosk mit allerlei Regionalem. Doch bald ist für immer Schluss. Warum, erklärt einer der Geschäftsinhaber.

Wer auf dem Ruhrtal-Radweg auf Höhe des unteren Baarbachtals unterwegs ist, der kommt auch am Bioland-Hof Ohler Mühle vorbei. Und dem fiel sicher das ein oder andere Mal der Wohnwagen ins Auge, der mit frischen Waffeln und gekühlten Getränken aus der Region lockt.

Aufwand lohnt sich wirtschaftlich nicht

„Treffe“ ist Initiator für Ruhr Clean Up Day

Über die Autorin
Redakteurin
Kamener Kind mit Wurzeln in Bergkamen. Findet seriösen Journalismus wichtiger denn je. Schreibt gern nicht nur über Menschen und Geschehen, sondern in der Freizeit auch über fantastische Welten. Seit 2017 im Einsatz, erzählt seit 2022 die Geschichten ihrer Heimatstadt.
Zur Autorenseite
Denise Felsch

Der neue Lokalsport-Newsletter für das Münsterland

Immer dienstags und freitags um 18:30 Uhr das Wichtigste aus dem Lokalsport direkt in Ihr E-Mail-Postfach.

Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletters finden Sie hier.