Bei Hoesch endete die Ära Staat

Abschiedsfeier

Tolle Zusammenarbeit, tolle Truppe. Mit dickem Lob verabschiedete sich Geschäftsführer Burkhard Staat nach 43 Jahren von Hoesch Schwerter Profile.

SCHWERTE

von Von Reinhard Schmitz

, 19.04.2011, 13:34 Uhr / Lesedauer: 1 min
Mit einem Blumenstrauß dankte Burkhard Staat seiner "Staats-Sekretärin" Ruth Henke für 17-jährige Zusammenarbeit.

Mit einem Blumenstrauß dankte Burkhard Staat seiner "Staats-Sekretärin" Ruth Henke für 17-jährige Zusammenarbeit.

FOTOSTRECKE
Bildergalerie

Verabschiedung Burkhard Staat

Nach 43 Dienstjahren ist Geschäftsführer Burkhard Staat von Hoesch schwerter Profile verabschiedet worden. Viele Weggefährten waren zu einer kleinen Feierstunde gekommen.
20.04.2011
/
Für die Mitarbeiter überreicht Klaus Hedding (l.) im Beisein von Geschäftsführer Pierre Münch auf dem Silbertablett symbolisch einen Flug mit der JU52 an Burkhard Staat.© Reinhard Schmitz
Mit einem Blumenstrauß dankte Burkhard Staat seiner "Staats-Sekretärin" Ruht Henke für 17-jährige Zusammenarbeit.© Reinhard Schmitz
In langer Reihe waren Weggefährten der 43-jährigen beruflichen Tätigkeit für Hoesch Schwerter Profile zur Verabschiedung von Burkhard Staat gekommen.© Reinhard Schmitz
Im Ahnensaal verabschiedeten berufliche Weggefährten den Hoesch-Geschäftsführer Burkhardt Staat.© Reinhard Schmitz
Als Abschiedsgeschenk von der Geschäftsführung übergaben (v.r.) Geschäftsführer Pierre Münch und Theo Odenthal eine Collage des Iserlohner Ateliers Wieczorek, die die wichtigsten beruflichen Stationen von Burkhard Staat vereint.© Reinhard Schmitz
Als Abschiedsgeschenk von der Geschäftsführung übergaben die Geschäftsführer Pierre Münch (2.v.r.) und Theo Odenthal (2.v.l.) eine Collage des Iserlohner Ateliers Wieczorek, die die wichtigsten beruflichen Stationen von Burkhard Staat (r.) vereint.Für die Mitarbeiter überreichte Klaus Hedding auf dem Tablett ein Symbol für einen einstündigen Rundflug mit der alten JU52.© Reinhard Schmitz
Abschiedsgeschenk von der Geschäftsführung: Eine Collage des Iserlohner Ateliers Wieczorek, die die wichtigsten beruflichen Stationen von Burkhard Staat vereint.© Reinhard Schmitz
Auch ein Mini-Walzwerk erhielt Burkhard Staat (r.) zur Erinnerung.© Reinhard Schmitz
Geschäftsführer Pierre Münch (v.l.) schaute zu, als der Historiker Dr. Andreas Acktun das erste Exemplar der dicken Firmenchronik an Burkhard Staat überreichte.© Reinhard Schmitz
Geschäftsführer Theo Odenthal (l.) bedankte sich bei seinem Vorgänger Burkhard Staat für die gute Zusamenarbeit.© Reinhard Schmitz
Beim Büfett wurden noch lange Erinnerungen ausgetauscht.© Reinhard Schmitz
Nach den Dankesworten öffnete das Büfett für die Festgäste.© Reinhard Schmitz
Als letzte Aufgabe als "Staats-Sekretärin" kümmerte sich Ruth Henke um das Büfett.© Reinhard Schmitz
Schlagworte

Viele Weggefährten dieser ebenso langen wie erfolgreichen beruflichen Karriere waren zu einer kleinen Feierstunde in den „Ahnensaal“ der Unternehmensverwaltung gekommen. Ganz vorne weg Dr. Riccardo Chini, Präsident der Firmenmutter Calvi-Gruppe, der sich mit Calvi-Manschettenknöpfen und Wein für die „sehr gute Zusammenarbeit“ bedankte.Die Geschäftsführung überreichte eine künstlerische Collage wichtiger beruflicher Stationen, die Belegschaft auf dem Silbertablett einen Gutschein für einen einstündigen Rundflug mit der legendären JU52.

Aber auch Fast-Ruheständler Staat selbst hatte ein Präsent mitgebracht. Einen dicken Blumenstrauß, mit dem er sich bei seiner „Staats-Sekretärin“ Ruth Henke für die 17-jährige Büro-Ehe bedankte. Dem gesamten Werk wünschte er nach den überwundenen Krisenzeiten die Rückkehr zur Normalität.rs

Lesen Sie jetzt
Münsterland Zeitung Geburt in Corona-Pandemie
Geburt im Lockdown: Diese Regeln gelten in Kliniken und Geburtshäusern im Kreis Unna – Teil 1