„Bildungsscheck 2020“: Schulen und Kitas können sich bewerben

LENSING-MEDIA-HILFSWERK

Das Lensing Media Hilfswerk vergibt in diesem Jahr in Schwerte 5000 Euro Preisgeld für lokale Bildungsprojekte. Die Bewerbungsphase startet am 20. April.

Schwerte

, 20.04.2020, 14:31 Uhr / Lesedauer: 1 min

In Corona-Zeiten ist die Arbeit in Kindertagesstätten und Schulen noch schwieriger als normal. Notgruppen werden betreut und viel Unterricht auf digitale Kanäle umgeleitet. Oft fehlt aber das Material, analog wie digital. Da passt es gut, dass es zumindest einmal im Jahr den Lensing-Bildungsscheck gibt.

Das Lensing Media Hilfswerk bündelt das soziale Engagement unseres Medienhauses. Bereits drei Mal haben je zwei Bildungseinrichtungen in Schwerte davon profitiert. Bildung ist der zentrale Schlüssel für gesellschaftliche Teilhabe und Wohlstand. Deshalb unterstützt das Lensing Media Hilfswerk nun zum vierten Mal in Folge lokale Bildungsprojekte in Schwerte – diesmal unter der Überschrift „Bildungsscheck 2020“. In den vergangenen drei Jahren griff das Hilfswerk vor allem Schulen und Kindergärten unter die Arme.

„Bildungsscheck 2020“: Schulen und Kitas können sich bewerben

© RN

Geld für digitale Unterrichts-Ausstattung

So ging 2019 das Geld zum einen an die Friedrich-Kayser-Schule, die den Betrag für digitale Unterrichts-Ausstattung nutzte und zum anderen an die Kita Besila. Sie will an die Stelle des morschen Klettergerüsts eine „naturnahe Spiellandschaft mit natürlichen Gestaltungselementen wie Gehölzen, Baumstämmen, Felsen und Hügeln entstehen“ lassen.

Schulbücherei und ein Wasserspielplatz

2017 förderte das Hilfswerk die Anschaffung digitaler Medien für die Schulbücherei der Albert-Schweitzer-Schule und die Anschaffung von Fahrrädern an der Lenningskampschule, 2018 wurden ein Laptop-Wagen der Grundschule in Westhofen und ein Wasserspielplatz der Kita Wandhofen und gefördert.

Teilnahme und Infos

  • Insgesamt vergibt das Lensing Media Hilfswerk in diesem Jahr 70.000 Euro Preisgeld im gesamten Verbreitungsgebiet.
  • Um das Preisgeld bewerben können sich alle Bildungseinrichtungen. Laut Satzung des Hilfswerks können leider Sportprojekte nicht gefördert werden. Für die Bewerbung werden Satzung und Freistellungsbescheid (ersatzweise §61a) benötigt.
  • Bei Fragen zur Bewerbung wenden Sie sich bitte an Jeannine Kampmann unter jeannine.kampmann@lensingmedia.de.
  • Weitere Informationen und das Bewerbungsformular finden Sie unter lensingmedia.de/hilfswerk/bildungsscheck
Lesen Sie jetzt