Böckelühr als Karikatur sorgt für Ärger

SCHWERTE „Ein Kinderstreich“, eine „Sauerei“ und sogar „unverschämt“: So und ähnlich kommentierten die Fraktionsvorsitzenden der Ratsparteien eine Karikatur, mit der die SCD Bürgermeister Heinrich Böckelühr und die Bediensteten und Angestellten der Verwaltung angegriffen hat.

von Von Jürgen Koers

, 30.08.2007, 15:17 Uhr / Lesedauer: 1 min
Die abgeschwächte Form der umstrittenen Karikatur, mit der die SCD-Fraktion für Ärger sorgte.

Die abgeschwächte Form der umstrittenen Karikatur, mit der die SCD-Fraktion für Ärger sorgte.

Im Schaukasten der Fraktion und auf der Internetseite waren Böckelühr und dessen Leute als „faul“ bezeichnet worden. Daneben steht eine Zeichnung, die offenbar den Bürgermeister darstellen soll. Nach dem Ärger im Ratssaal schwächte die SCD den Text ab auf „nicht gerade fleißig“ und bezog ihn ausschließlich auf Böckelühr.

Nicht die Mitarbeiter in Misskredit bringen

„Wir wollten nicht die Mitarbeiter der Stadtverwaltung in Misskredit bringen, sondern den Bürgermeister und glauben, dass der das gut vertragen kann“, rechtfertigte Fraktionschef Hubert Sieweke die Karikatur.

Lesen Sie jetzt