Brücke wird ein teurer Spaß

WANDHOFEN Eigentlich wollte die Stadt nur 286 000 Euro ausgeben, um die marode Brücke zwischen Wandhofen und Holzen zu erneuern. Vermutlich wird die Sanierung aber 505 000 Euro kosten.

13.09.2007, 12:36 Uhr / Lesedauer: 1 min

Am Donnerstag erfuhren die Ratsmitglieder im Planungsausschuss, dass die Brückensarbeiten teurer als geplant werden. Der größte Teil der Differenz ist auf einen Fehler in der Berechnung des zuständigen Ingenieurbüros zurückzuführen. Dort hatte man nämlich schlichtweg vergessen, einen Berührungsschutz zwischen Brücke und Hochspannungsleitungen der Deutschen Bahn einzuplanen.

Warum das so ist, vermochte der Vertreter des Büros auch auf Nachfragen der Ratsmitglieder nicht zu erklären. Denn fest steht: Auch die bestehende Brücke verfügt über so eine Schutzeinrichtung, die zudem vom Gesetzgeber verlangt wird.

Lesen Sie jetzt