Durch die Corona-Krise müssen immer mehr Patienten im Morning-Star-Krankenhaus an Beatmungsgeräte angeschlossen werden. © Sebastian Karthikapallil
Hilfe für Adimali

Corona: Krankenhaus in Indien soll Sauerstoff aus der Luft produzieren

Nur zwei Dutzend Sauerstoffflaschen und so gut wie keine Anschlussrohre in den Zimmern: Für Corona war die Klinik in Adimali nicht ausgelegt. Ein Schwerter Verein will Abhilfe schaffen.

Krankenschwestern wuchten schwergewichtige Stahlflaschen Stufe für Stufe in den dritten Stock hinauf. Arbeitsalltag im Morning-Star-Hospital in der südindischen Stadt Kerala. Denn in den Zimmern ganz oben im Gebäude ist während der Pandemie die Isolierstation für Corona-Patienten eingerichtet worden.

Verein möchte das Krankenhaus unabhängig machen von Lieferungen

Geplante Anlage gewinnt Sauerstoff aus normaler Umgebungsluft

Über den Autor
Redakteur
Reinhard Schmitz, in Schwerte geboren, schrieb und fotografierte schon während des Studiums für die Ruhr Nachrichten. Seit 1991 ist er als Redakteur in seiner Heimatstadt im Einsatz und begeistert, dass es dort immer noch Neues zu entdecken gibt.
Zur Autorenseite
Reinhard Schmitz

Der neue Lokalsport-Newsletter für das Münsterland

Immer dienstags und freitags um 18:30 Uhr das Wichtigste aus dem Lokalsport direkt in Ihr E-Mail-Postfach.

Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletters finden Sie hier.