Corona: Lehrer an einer Schwerter Grundschule positiv getestet

Neuinfektionen

Ein Grundschullehrer aus Schwerte ist positiv auf Corona getestet worden. Das hat wohl Auswirkungen für drei Klassen. Auch an zwei Kitas in Schwerte gibt es Quarantäne.

Schwerte

, 22.06.2020, 14:40 Uhr / Lesedauer: 1 min
Ab nach Hause: Mehrere Klassen einer Grundschule und mehrere Kita-Gruppen stehen unter Quarantäne.

Ab nach Hause: Mehrere Klassen einer Grundschule und mehrere Kita-Gruppen stehen unter Quarantäne. © dpa

Uwe Hasche, Gesundheitsdezernent beim Kreis Unna, machte den Fall am Montagnachmittag in einer kurzfristig angesetzten Telefon-Pressekonferenz öffentlich. Demnach ist die Lehrkraft einer Grundschule in Schwerte Corona-positiv.

Die Klasse, die die Lehrkraft unterrichtet habe, komme nun nicht mehr in die Schule, sondern sei komplett in Quarantäne. Ebenso zwei weitere Klassen, die bei einer Lehrkraft hatten, die ihrerseits Kontakt zum Infizierten hatte.

Bei der Grundschule soll es sich um die Friedrich-Kayser-Schule in der Innenstadt handeln. Eine Bestätigung steht allerdings noch aus.

Kinder aus zwei Schwerter Kitas stehen unter Quarantäne

Ebenfalls zuhause bleiben müssen Mädchen und Jungen aus mehreren Kitas in Schwerte. Zum einen betroffen sei die Kita, die die Kinder der Grundschul-Lehrkraft besuchten, so Hasche.

Zum anderen gehe es um eine Kita mit Kindern, deren Vater oder Mutter ebenfalls einen positiven Test hat.

Unter Quarantäne stünden allerdings nicht die ganzen Kitas, sondern nur einzelne Gruppen, erläuterte Hasche. Allerdings müsse da noch einiges abgestimmt werden.

Jetzt lesen

Lesen Sie jetzt