Die Zahl der Corona-Toten in Schwerte ist die zweithöchste im Kreis Unna. © picture alliance/dpa/dpa-Zentralbild
Covid-Zahlen aktuell

Corona-Tote in Schwerte: Nur in Lünen starben kreisweit mehr Menschen mit dem Virus

Die Zahl der Neuinfektionen sinkt kaum. Die Zahl der Corona-Toten in Schwerte ist die zweithöchste im Kreis Unna. Allerdings ist die Zahl der Neuinfektionen in anderen Städten noch weiter angestiegen.

Die Zahlen bleiben weiterhin auf hohem Niveau. Erneut wurden am Dienstag (22.12.) 14 Corona-Neuinfektionen vom Kreisgesundheitsamt in Unna für Schwerte gemeldet. Insgesamt erhöht sich die Zahl der aktuell Infizierten Menschen in Schwerte dadurch aber nicht, weil ebenfalls 14 Schwerter wieder als genesen gelten.

Innerhalb des Kreises liegt die Ruhrstadt mit 152 aktuell infizierten Patienten nur noch auf Platz fünf. Die meisten Infizierten zählt man aktuell in Lünen, gefolgt von Kamen, Bergkamen und Selm.

23 Tote im Verlauf der Pandemie

Allerdings starben in Schwerte im Kreisvergleich bislang überdurchschnittlich viele Menschen an oder mit Covid-19. Mit 23 hat man exakt so viele Todesopfer zu beklagen wie Fröndenberg. Dort waren zu Beginn der Pandemie drei Pflegeeinrichtungen betroffen.

Nur in Lünen, wo die Zahl der Fälle mit 2870 (Gesamtinfizierte im Verlauf der Pandemie) sehr hoch ist, starben mehr Menschen im Zusammenhang mit Covid, nämlich 47. Zum Vergleich: In Schwerte gab es während der gesamten Pandemie 832 Infizierte.

Kreisweit bleibt die Zahl der Patienten, die mit Corona im Krankenhaus behandelt werden müssen, stabil bei insgesamt 153.

Kreisweit starben 176 Menschen mit Corona

Betrachten man die Gesamtlage im Kreis Unna, sieht es wie folgt aus: Dem Kreis wurden vier weitere Todesfälle, die im Zusammenhang mit Corona stehen, gemeldet. Verstorben sind aus Selm ein Mann im Alter von 85 Jahren am 19. Dezember und ein Mann im Alter von 77 Jahren am 20. Dezember, aus Unna ein Mann im Alter von 87 Jahren am 19. Dezember; aus Kamen eine Frau im Alter von 92 Jahren am 22. Dezember.

Im Zusammenhang mit Corona sind seit der Pandemie damit insgesamt 176 Menschen aus dem Kreisgebiet verstorben.

Über den Autor
Redaktion Schwerte
Ist mit Überzeugung Lokaljournalist. Denn wirklich wichtige Geschichten beginnen mit den Menschen vor Ort und enden auch dort. Seit 2007 leitet er die Redaktion in Schwerte.
Zur Autorenseite
Heiko Mühlbauer

Ahaus, Heek und Legden am Abend

Täglich um 18:30 Uhr berichten unsere Redakteure für Sie im Newsletter über die wichtigsten Ereignisse des Tages.

Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletters finden Sie hier.

Lesen Sie jetzt