Corona-Zwangspause vorbei: Auch Scheiding-Filiale öffnet bald wieder

mlzCoronakrise in Schwerte

Fast alle Geschäfte in der Fußgängerzone sind wieder offen. Doch eines wurde – neben C&A – noch vermisst: Die Scheiding-Filiale an der Pannekaukenfrau bietet bald wieder süße Schnäppchen.

Schwerte

, 27.04.2020, 05:00 Uhr / Lesedauer: 1 min

Kartonweise Chipsfrisch zum Sensationspreis. Dahinter die Regale mit Schokolade, Plätzchen und Vegan-Artikeln. Alles zum Greifen nahe hinter der Schaufensterscheibe, aber unerreichbar seit fünf langen Wochen. Die Scheiding-Filiale an der Ostenstraße 1 war eines der ersten Geschäfte in der Fußgängerzone von Schwerte, das wegen der Coronakrise geschlossen wurde.

Doch das Ende dieser Zwangspause ist in Sicht. Die Rolllade vor der Eingangstreppe des Lebensmittel-Schnäppchenparadieses wird wieder hochgezogen.

Wiedereröffnung für Montag angekündigt

„Am Montag wird wieder eröffnet“, kündigte Melina Brenken aus der Dortmunder Zentrale des Unternehmens am Freitagmittag (24. April) auf Nachfrage an. Natürlich mit coronabedingten Vorsorgemaßnahmen: „Es dürfen immer nur 20 Leute rein.“ Das werde von einem Mitarbeiter gezählt, der draußen vor dem Laden stehe. Der Kollege werde sich gleichzeitig um die Sauberkeit kümmern.

Jetzt lesen

Eine gute Nachricht für die Fans des rosaroten Lädchens, das im Mai 2014 die Nachfolge des Lemmi-Markts angetreten hatte. Es übernahm das Kühlhaus für Molkerei- und Fleischprodukte im hinteren Bereich der Verkaufsfläche, legte aber den Schwerpunkt auf Süßes. Da Scheiding mit Restposten, Überproduktionen und Konkurswaren handelt, finden die Kunden ständig ein wechselndes Sortiment. Es kann wieder Spaß machen, in der Mittagspause darin zu stöbern.

Lesen Sie jetzt