Seit Montag (7.12.) wurden für Schwerte 64 Corona-Neuinfektionen gemeldet. © picture alliance/dpa
Corona-Pandemie

Coronavirus: Keine Genesenen, zweistellige Neuinfektionen und neuer Höchststand

Zuletzt hatten sich ein- und zweistellige Genesenen-Zahlen für Schwerte beinahe täglich abgewechselt. Am Donnerstag war das nicht so. Das sorgt für neuen Negativ-Rekord.

Insgesamt 64 Corona-Neuinfektionen hat der Kreis Unna für Schwerte seit Montag (7.12.) gemeldet (Stand 10.12.). Zum Vergleich: In der Vorwoche wurden von Montag bis Donnerstag (30.11.-3.12.) 55 Neuinfektionen gemeldet, in der Woche davor waren es 53.

Alle drei Zahlen sind hoch, bedeuten sie doch 13 bis 16 Neuinfektionen in Schwerte pro Tag. Doch der Wert dieser Woche (7.-10.12.) ist besonders. Noch nie zuvor wurde an vier Tagen in Folge eine zweistellige Neuinfektions-Zahl für unsere Stadt gemeldet.

Zuvor wechselten sich ein- und zweistellige Werte ab. Diesmal allerdings wurden an jedem Tag 14 bis 18 Neuinfektionen gemeldet. Am Donnerstag (10.12.) waren es 14. Indes gilt kein weiterer Schwerter als genesen. Es bleibt bei 19 Todesfällen im Zusammenhang mit dem Coronavirus.

Zahl der aktuell Infizierten steigt

Damit steigt die Zahl der aktuell Infizierten um 14 und liegt aktuell bei 174. Zuletzt lag der Höchstwert der akut Infizierten bei 160 (Stand 9.12.). Der Inzidenz-Wert für unsere Stadt ist indes wieder leicht gesunken und liegt nun bei 166,68.

Auch kreisweit ist die 7-Tages-Inzidenz gefallen und liegt jetzt laut Berechnungen des Landeszentrums Gesundheit bei 172,2, zuletzt hatte sie bei 179,8 gelegen. Allerdings hat der Kreis Unna am Donnerstag auch fünf weitere Todesfälle im Zusammenhang mit dem Coronavirus gemeldet.

Über die Autorin
Redakteurin für Schwerte und den Dortmunder Süden
Redakteurin, davor Studium der angewandten Sprachwissenschaften in Dortmund und Bochum. Sportbegeistert und vor allem tänzerisch unterwegs.
Zur Autorenseite
Carolin West

Ahaus, Heek und Legden am Abend

Täglich um 18:30 Uhr berichten unsere Redakteure für Sie im Newsletter über die wichtigsten Ereignisse des Tages.

Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletters finden Sie hier.

Lesen Sie jetzt