Das Kreis-Gesundheitsamt hat am Freitag fünf Corona-Neuinfektionen für Schwerte gemeldet. © picture alliance/dpa
Corona-Pandemie

Das Coronavirus hat sich noch nicht aus Schwerte verabschiedet – Inzidenz steigt

Der Inzidenz-Wert für Schwerte und auch für den gesamten Kreis Unna ist wieder angestiegen. Dabei sinkt die Zahl der aktuell Corona-Infizierten in unserer Stadt.

Der Mai ist seit Beginn des zweiten Lockdowns der Monat, der am meisten Hoffnung macht. Endlich sinken die Corona-Zahlen in Schwerte und auch kreisweit wieder – zum Teil sogar sehr deutlich. Dennoch gibt es auch in diesem Monat ein Auf und Ab.

Zeit für einen Rückblick: Vom 1. bis zum 9. Mai fiel der Inzidenz-Wert für Schwerte kontinuierlich ab. Er sank von 164,52 auf 77,93. Nach einem leichten Anstieg am 10. Mai auf 80,1 ging die Kurve weiter steil bergab bis auf 36,8 (19.5.). Es folgte erneut ein leichter Anstieg auf 38,97 (20.5.), dann fiel der Inzidenz-Wert wieder kontinuierlich.

Am 26. Mai lag er sogar nur noch bei 10,82. Das entspricht fünf Neuinfektionen innerhalb einer Woche. Doch auch auf diesen guten Zwischenwert folgte wieder ein Anstieg. Am Donnerstag (27.5.) lag die Schwerter Inzidenz bei 17,32, am Freitag (28.5.), dem letzten Meldetag dieser Woche sogar bei 25,98.

Kreisweite Inzidenz steigt ebenfalls

Das entspricht 12 Neuinfektionen in den vergangenen sieben Tagen. Dieser erneute Anstieg zum Ende des Monats verlangsamt zwar die gute Entwicklung, schmälert sie aber nicht. Schließlich wurden Anfang Mai in Schwerte noch 76 Neuinfektionen innerhalb einer Woche gemeldet.

Inzwischen ist es nur noch ein Bruchteil. Und das Auf und Ab des Monats macht Hoffnung, dass es in den nächsten Tagen auch wieder weiter bergab gehen kann mit dem Inzidenz-Wert. Kreisweit hat es indes von Donnerstag (27.5.) auf Freitag (28.5.) ebenfalls einen leichten Anstieg gegeben.

Der Inzidenz-Wert ist von 45,3 auf 50,9 geklettert. Doch auch hier zum Vergleich: Am 1. Mai lag die kreisweite Inzidenz noch bei 204,4. Inzwischen sorgt sie für deutliche Lockerungen der Corona-Maßnahmen in allen zehn Städten des Kreises Unna.

Und weil deutlich weniger Neuinfektionen und mehr Genesene gemeldet werden, gehen die Zahlen derzeit überall zurück. Mal mehr oder weniger schnell, doch der Abwärtstrend ist sichtbar. Im Vergleich zum Donnerstag gab es am Freitag kreisweit mit 684 genau 120 aktuell Infizierte weniger.

Kreis meldet fünf Neuninfektionen

So ganz hat sich das Coronavirus also noch nicht verabschiedet. Am Freitag (28.5.) meldete das Kreis-Gesundheitsamt fünf Corona-Neuinfektionen für Schwerte. Ein weiterer Fall der britischen Virus-Variante wurde nachgewiesen.

Indes galten jedoch auch 13 Schwerter als wieder genesen. Entsprechend ist die Zahl der aktuell Infizierten von 39 auf 31 gesunken. Zum Vergleich: Am 1. Mai lag sie noch bei 190.

Über die Autorin
Redakteurin für Schwerte und den Dortmunder Süden
Redakteurin, davor Studium der angewandten Sprachwissenschaften in Dortmund und Bochum. Sportbegeistert und vor allem tänzerisch unterwegs.
Zur Autorenseite
Carolin West
Lesen Sie jetzt