Im Corona-Schutz wird vieles gelockert, doch die Maskenpflicht in der Schwerter City bleibt. © Reinhard Schmitz
Corona-Schutz

Das ist ab Sonntag in Schwerte erlaubt: Private Feiern und ein Bier am Tresen

Fitnessstudios öffnen, in der Kneipe darf man wieder vom Biergarten an den Tresen wechseln und Theatervorstellungen sind möglich. Das sind die Corona-Lockerungen ab Sonntag in Schwerte

Am Freitag (4.6.) war es soweit. Trotz eines Ausreißers am Feiertag liegt die 7-Tages-Inzidenz im Kreis Unna nun seit fünf Werktagten stabil unter 50 Infektionen auf 100.000 Einwohner – und das ist auch maßgeblich für Schwerte. Das Land Nordrhein-Westfalen hat festgelegt, dass man damit die nächste Stufe der Lockerungen im Corona-Schutz erreicht.


Verschärfungen schneller als Lockerungen

Rückwärts geht es übrigens deutlich schneller: Denn wenn der Wert nur an drei Tagen in Folge über der 50er-Marke liegt, gelten bereits am übernächsten Tag wieder die verschärften Regeln. Jetzt sind aber erst einmal Lockerungen angesagt.

Das sind die gültigen Lockerungen:

Folgende Regeln gelten in Stufe 2 der Corona-Schutzverordnung, die im Kreis Unna und somit auch in Schwerte ab kommenden Sonntag (6.6.) greifen:

  • Kontaktbeschränkung: Im öffentlichen Schwerter Raum dürfen sich beliebig viele Menschen aus bis zu drei Haushalten treffen. Außerdem sind Treffen unter Testpflicht mit bis zu zehn Personen erlaubt.
  • Sport: Kontaktsport im Außenbereich ist mit bis zu 25 Personen (negativ getestet) möglich. Drinnen ist Kontaktsport mit bis zu 12 Personen und Test erlaubt. Kontaktfreier Sport ist im Außenbereich ohne Personenbegrenzung und Test möglich. Drinnen, beispielsweise in Fitnessstudios, gibt es dann ebenfalls keine Personenbegrenzung, aber eine Testpflicht.
  • Einzelhandel: Shoppen ist dann nach wie vor ohne Testpflicht möglich, das gilt bereits seit dem 28. Mai, den ersten Shopping-Samstag ohne Testpflicht hat Schwerte bereits hinter sich. Die Anzahl der Kunden ist in Stufe 2 auf eine Person pro 10 Quadratmeter begrenzt.
  • Private Veranstaltungen: Private Veranstaltungen im Außenbereich sind mit bis zu 100 Personen möglich, im Innenbereich mit bis zu 50 Personen. In beiden Fällen ist ein negativer Corona-Test nötig. Partys bleiben verboten.
  • Gastronomie: Die Außengastronomie darf ohne Testpflicht öffnen. Die Innengastronomie kommt hinzu – hier ist wiederum ein negativer Corona-Test nötig.
  • Hotels: Ferienwohnungen und Campingplätze dürfen Gäste mit negativem Testergebnis beherbergen. Hotels können für Gäste mit Negativtestnachweis ohne Kapazitätsbegrenzung öffnen. Die gastronomische Versorgung der Gäste ist wieder uneingeschränkt möglich.
  • Der Betrieb von Fahrschulen, Flugschulen und Bootsschulen ist zulässig. Das Erfordernis des Mindestabstands gilt nicht für den praktischen Unterricht, wobei sich im Fahrzeug oder im Cockpit des Flugzeugs nur Schülerinnen und Schüler, Lehrerinnen und Lehrer, Lehreranwärterinnen und -anwärter sowie Prüfungspersonen aufhalten dürfen. Diese müssen mindestens eine FFP2-Maske tragen.
  • Bäder, Saunen und Ähnliches sowie Indoor-Spielplätze dürfen mit einem negativen Test wieder besucht werden (das gilt für den Kreis Unna, in Dortmund ist man zum Beispiel noch nicht so weit).
  • Neben Kulturveranstaltungen im Freien dürfen auch Konzerte im Innenbereich sowie Theater-, Opern- oder Kinoveranstaltungen mit bis zu 500 Personen, Negativtestnachweis und festen Sitzplätzen wieder stattfinden. Museen, Ausstellungen und Ähnliches können ohne vorherige Terminvereinbarung öffnen.
  • Messen und Ausstellungen sind mit Personenbegrenzungen und Hygienekonzept zulässig, Jahrmärkte mit Personenbegrenzung. Tagungen und Kongresse sind innen sowie außen mit bis zu 500 Teilnehmern wieder erlaubt. Voraussetzung ist ein negativer Corona-Test.

Maskenpflicht in der City bleibt

Die Maskenpflicht in der Schwerter City besteht weiter, Sie wird durch eine Allgemeinverfügung der Stadt geregelt. Sie besteht seit dem 20. Oktober und gilt bis auf Widerruf. Eine Inzidenz-Grenze hat die Stadt nicht eingezogen.

Über den Autor
Redaktion Schwerte
Ist mit Überzeugung Lokaljournalist. Denn wirklich wichtige Geschichten beginnen mit den Menschen vor Ort und enden auch dort. Seit 2007 leitet er die Redaktion in Schwerte.
Zur Autorenseite
Heiko Mühlbauer

Ahaus, Heek und Legden am Abend

Täglich um 18:30 Uhr berichten unsere Redakteure für Sie im Newsletter über die wichtigsten Ereignisse des Tages.

Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletters finden Sie hier.

Lesen Sie jetzt