Das ist der neue Schulleiter des FBG

Kein Unbekannter

Das Friedrich-Bährens-Gymnasiums (FBG) bekommt Anfang Februar einen neuen Schulleiter. Und der Nachfolger von Dr. Klaus-Peter Althoff, der nach 20 Jahren in den Ruhestand verabschiedet wird, ist am FBG kein Unbekannter. Es ist Heiko Klanke. Und der machte 1994 selber am FBG sein Abitur.

SCHWERTE

, 11.01.2016, 17:03 Uhr / Lesedauer: 1 min

Der Sprecher der Bezirksregierung, Christoph Söbbeler, bestätigte die Personalie am Montag auf Anfrage. Aktuell sei der Neue Abteilungsleiter der Willy-Brand-Gesamtschule in Kamen. Dienstbeginn sei der 1. Februar.

Deutsch und Geschichte studiert

Heiko Klanke erklärte am Montag auf Anfrage, dass er sich auf die neue Herausforderung freue. Seit 2011 leite er eine eigenständige Abteilung mit rund 500 Schülern an der Gesamtschule in Kamen. Die verfüge sogar über ein eigenes Gebäude. Studiert hat Klanke Deutsch und Geschichte an der Ruhr-Universität in Bochum.

Danach war er als Lehrer an der Mont-Cenis-Gesamtschule in Herne, bevor er nach Kamen wechselte. Natürlich gebe es einen Unterschied in den Strukturen zwischen Gesamtschulen und Gymnasien, aber viele Aufgaben seien auch ähnlich, so Klanke. „Vor allem in der Oberstufe unterscheiden sich die beiden Schulformen wenig.“ In der Sekundarstufe 1 hätten die Gymnasien natürlich eine homogenere Schülerschaft.

Stadt erteilt Zustimmung

Dem Kollegium wurde Klanke bereits vorgestellt. Die Schulkonferenz hat ihn gewählt und auch die Stadt hat ihre Zustimmung erteilt.

In Schwerte war Klanke als Juso aktiv. In Kamen leitete er den Ortsverein Mitte der SPD. „Die politischen Ämter habe ich vor zwei Jahren niedergelegt, um mich ganz meinem Job zu widmen“, erklärte er. In der Arbeiterwohlfahrt sei er aber weiterhin ehrenamtlich engagiert.

Am 29. Februar wird sein Vorgänger Dr. Klaus-Peter Althoff offiziell in den Ruhestand verabschiedet. Er leitet seit 1996 die Schule. Auch Althoff war übrigens damals von einer Gesamtschule ans FBG gewechselt.

Schlagworte:
Lesen Sie jetzt