Unfallatlas: Hier kracht es auf Schwertes Straßen am häufigsten

mlzUnfälle in Schwerte

Der aktualisierte Verkehrunfallatlas gibt Einblick, wo in Nordrhein-Westfalen besonders häufig Unfälle passieren. In Schwerte scheint besonders die Schützenstraße Gefahren zu bergen.

von Jannah Heiming

Schwerte

, 09.08.2020, 05:00 Uhr / Lesedauer: 1 min

Wo ereigneten sich in Schwerte 2019 besonders viele Unfälle?

Informationen über die Unfallschwerpunkte liefert nun der aktualisierte Verkehrunfallatlas. Die Unfälle lassen sich unterteilen in verschiedene Kategorien: So gab es in Schwerte beispielsweise vermehrt Unfälle, in die PKW oder Fahrräder involviert waren.

Unfälle mit PKW-Beteiligung gab es der Karte nach häufig an der Kreuzung Schützenstraße und Bethunestraße: Fünf mal krachte es hier. Dabei gab es stets Personenschäden, zweimal sogar Schwerverletzte.

Genauso oft kam es zu Unfällen in der Hörder Straße, bei denen PKW beteiligt waren. Allein in der Nähe der Bergstraße kam es fünf Mal zu Zusammenstößen. Die involvierten Personen wurden leicht verletzt.

Auch Verkehrstote in Schwerte

Doch nicht nur Autos verunfallten in Schwerte: Auch Fahrräder waren oft in Unglücke verwickelt. Am häufigsten am Holzener Weg und in der Bahnhofsstraße, zwei mal verunfallten hier Radfahrer im vergangenen Jahr. Beide Personen kamen mit leichten Verletzungen davon.

Weiter musste die Stadt Schwerte auch Unfälle mit Getöteten verzeichnen.

Gefahr lauert offenbar an der Schützenstraße: Hier verlor eine Seniorin bei einem Unfall mit einem Lkw am Lidl-Parkplatz ihr Leben.

Jetzt lesen

Auf der Hagener Straße starb eine weitere Person bei einem Unfall, in den ein Fußgänger und PKW verwickelt waren.

Lesen Sie jetzt