Dieselklau mit gefälschten Tankkarten

SCHWERTE Mit einer neuartigen Masche ist es Unbekannten gelungen, Tankstellen im gesamten Ruhrgebiet um mehrere tausend Liter Diesel zu betrügen.

17.08.2007, 18:06 Uhr / Lesedauer: 1 min

Nach Angaben der Polizei brachen sie zunächst bei Transportunternehmen in Unna und Schwerte abgestellte Lkw auf und kopierten mit einem speziellen Lesegerät die Daten der in den Fahrzeugen aufbewahrten Tankkarten. Mit Hilfe der gespeicherten Daten wurden Fälschungen – so genannte Kartendubletten – hergestellt, die von den Tätern an Tankstellen im gesamten Ruhrgebiet eingesetzt wurden.

Tankkarten nicht im LKW aufbewahren

Nach bisherigem Ermittlungsstand gelang es den Tätern – bis zur Sperrung der Originalkarten – mehrere tausend Liter Dieselkraftstoff zu tanken und mit den Kartendubletten zu bezahlen.

Die Polizei geht davon aus, dass die Betrüger auch weiterhin mit dieser Masche vorgehen werden. Die Polizei appelliert daher an die Transportunternehmen, grundsätzlich keine Tankkarten in abgestellten Lkw aufzubewahren.

Lesen Sie jetzt