dm-Filiale an der Hüsingstraße: Keine Schnelltests am Freitag – Menge reicht nicht aus

Corona-Schnelltests

dm hatte den Verkaufsstart für Corona-Schnelltests für Freitag angekündigt – das galt auch für die Filiale an der Hüsingstraße. Doch die Menge reicht nicht aus, um die Märkte zu versorgen.

Schwerte

, 11.03.2021, 18:02 Uhr / Lesedauer: 1 min
Der dm in Schwerte.

Der dm in Schwerte. © Jannah Heiming

Am Dienstag (9.3.) gab es für die Schwerter Kunden der Drogeriemarkt-Kette dm noch nicht die angekündigten Corona-Schnelltests. Der geplante Verkaufsstart wurde verschoben. Auf Nachfrage gab der Drogeriemarkt an der Hüsingstraße an, erst am Freitag (12.3.) mit dem Verkauf zu beginnen.

Verkaufsstart findet vorerst nur online statt

Nun wurde der geplante Verkaufsstart wieder verschoben. Kunden, die sich direkt an der Hüsingstraße mit Schnelltests eindecken wollen, müssen sich weiter in Geduld üben. „Die gelieferten Selbsttests haben wir soeben als verkehrsfähig eingestuft, sodass wir nun mit dem Verkauf starten“, heißt es in einer Pressemitteilung. „Wir werden dies ausschließlich online tun, da die gelieferte Menge nicht ausreicht, um 2040 dm-Märkte angemessen versorgen zu können.“

Jetzt lesen

Ein genaues Datum für einen Verkaufsstart in den Filialen könne dm zum jetzigen Zeitpunkt noch nicht nennen.

Auf der Internetseite der Drogeriekette wird der Schnelltest der Firma Boson angeboten. Für einen Schnelltest zahlt man 4,95 Euro. Es können momentan maximal fünf Selbsttests bestellt werden, um möglichst vielen Menschen einen Zugang zu gewähren.

Lesen Sie jetzt