Fördermittel für Luftfilter gibt es nur für Räume der Kategorie 2. Die machen gerade einmal 15 Prozent aller Klassenräume aus. Das macht Eltern sauer: Sie befürchten viele Infektionen und Quarantänefälle im Herbst und Winter.
Fördermittel für Luftfilter gibt es nur für Räume der Kategorie 2. Die machen gerade einmal 15 Prozent aller Klassenräume aus. Das macht Eltern sauer: Sie befürchten viele Infektionen und Quarantänefälle im Herbst und Winter. © picture alliance/dpa
Luftfilter

Eltern sind besorgt: „Irgendwann wird es unsere Kinder erwischen“

Das Schuljahr ist gestartet. Mit Schülern in Quarantäne, Diskussionen um Luftfilter und Angst vor einer Ansteckung der Kinder. Ein Vater aus Schwerte sagt: „Wie soll ich das meinem Kind noch erklären?“

Ein neues Schuljahr im Präsenzunterricht hat vor knapp zwei Wochen begonnen. Für diejenigen Kinder, die sich seitdem in Quarantäne befinden, muss der Begriff „Präsenzunterricht“ wie Hohn klingen. Sie sitzen zu Hause.

„In dieser Zeit hat mein Kind kein Bildungsangebot“

Alle scheinen überrascht zu sein, dass jetzt der Herbst kommt

Luftfilter? Es wird bei offenen Fenstern bleiben

Förderprogramm ist „Augenwischerei“

Elterninitiativen haben mancherorts Erfolg

Gesamtschule Gänsewinkel: Filter in den NW-Räumen

Offener Brief an Ina Scharrenbach

Über die Autorin
Redakteurin
Begegnungen mit interessanten Menschen und ganz nah dran sein an spannenden Geschichten: Das macht für mich Lokaljournalismus aus.
Zur Autorenseite

Der neue Lokalsport-Newsletter für das Münsterland

Immer dienstags und freitags um 18:30 Uhr das Wichtigste aus dem Lokalsport direkt in Ihr E-Mail-Postfach.

Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletters finden Sie hier.