Rohrbruch im Ergster Lehrschwimmbecken hat Auswirkungen auf Turnhalle „Am Derkmannsstück“

Ergster Lehrschwimmbecken

Bis auf Weiteres ist das Lehrschwimmbecken „Am Derkmannsstück“ in Ergste wegen eines Rohrbruchs geschlossen. Das hat auch Auswirkungen auf die anliegende Turnhalle.

Ergste

, 06.03.2020, 16:00 Uhr / Lesedauer: 1 min
Der Sportbetrieb in der Turnhalle am Derkmannsstück ist durch den Rohrbruch vorerst eingeschränkt.

Der Sportbetrieb in der Turnhalle am Derkmannsstück ist durch den Rohrbruch vorerst eingeschränkt. © Foto: Reinhard Schmitz

Bis auf Weiteres ist das Lehrschwimmbecken „Am Derkmannsstück“ in Ergste wegen eines Rohrbruchs geschlossen. Das teilte die Stadt Schwerte am Freitag mit.

Wie schnell der Schaden repariert werden kann, ist bisher noch nicht zu sagen. Man hoffe, dass der Sportbetrieb bald wieder ohne Einschränkungen stattfinden kann.

Einschränkungen für die Turnhalle

Auswirkungen auf den Schulbetrieb hat der Rohrbruch für die Grundschule Ergste nicht, wohl aber auf die Turnhalle am Derkmannsstück. Wegen des Rohrbruchs wird es in der Turnhalle kein warmes Wasser geben.

Zudem kann die Halle nicht beheizt werden, sodass mit Einschränkungen im Sport- und Turnbetrieb gerechnet werden muss. Die Turnhalle wird von der SG Eintracht Ergste genutzt.

Es ist nicht die erste Schließung des 1973 erbauten Lehrschwimmbeckens in Ergste. Im Januar 2019 wurde das Lehrschwimmbecken schon mal für mehrere Wochen geschlossen, weil man durch die Legionellenprüfung gefallen war.

Schlagworte:
Lesen Sie jetzt