Parkleiter Jan Beermann erläutert, was man jetzt im Kletterwald beachten muss. © Heiko Mühlbauer
Mit Video

Eröffnung: Diese Regeln gelten unter Coronabedingungen im Kletterwald

Auch der Kletterwald am Freischütz war lange im Lockdown. Jetzt darf wieder geklettert werden. Parkleiter Jan Beermann erklärt, was man beachten muss und wie man einen Termin bekommt.

Vom Fichtelgebirge bis zum Himalaya tropfte der Regen von Plattformen und Seilen. Auch der Kletterwald am Freischütz durfte am Samstag erstmals wieder öffnen. Doch die Kunden kamen angesichts der Wetterlage am ersten Tag noch etwas spärlich.

Der Leiter des Kletterparks, Jan Beermann, erläutert im Interview, was man unter Corona-Auflagen machen muss, damit man sich wieder im Freien durch die Baumgipfel schwingen kann.

Fest steht auf jeden Fall: Auch bei strömendem Regen kann man sicher in den Baumgipfeln klettern – wenn man dazu Lust hat.

Über den Autor
Redaktion Schwerte
Ist mit Überzeugung Lokaljournalist. Denn wirklich wichtige Geschichten beginnen mit den Menschen vor Ort und enden auch dort. Seit 2007 leitet er die Redaktion in Schwerte.
Zur Autorenseite
Heiko Mühlbauer

Ahaus, Heek und Legden am Abend

Täglich um 18:30 Uhr berichten unsere Redakteure für Sie im Newsletter über die wichtigsten Ereignisse des Tages.

Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletters finden Sie hier.

Lesen Sie jetzt