Fahrradbus hält demnächst nicht mehr in Schwerte

Entscheidung gefallen

Jetzt ist es endgültig: Der Fahrradbus wird in der kommenden Saison nicht mehr in Schwerte halten. In diesem Jahr kamen gerade einmal 87 der mehr als 2300 Nutzer aus der Ruhrstadt. Das belegen die Zahlen, die der Kreis Unna am Montag vorgelegt hat.

SCHWERTE

von Von Anne Petersohn

, 24.10.2011, 15:55 Uhr / Lesedauer: 1 min
Die ZUkunft des Fahrradbusses in Schwerte ist ungewiss.

Die ZUkunft des Fahrradbusses in Schwerte ist ungewiss.

Nur in Schwerte und Lünen sei das Angebot für Radfahrer äußerst schlecht angenommen worden, berichtet die Leiterin der Stabsstelle Planung und Mobilität, Sabine Leiße. Mit 87 bzw. 82 Nutzern liegen die beiden Städte weit abgeschlagen hinter den anderen Kommunen. Zum Vergleich: In Werne wurde der Bus über 400 Mal genutzt, in Unna und Kamen sogar über 700 Mal. Gründe für die Zurückhaltung der Schwerter Radfahrer sieht Sabine Leiße vor allem in der guten Bahnanbindung. Genau wie die Radstation am Bahnhof solle sie in Zukunft noch intensiver beworben werden. „Gleichzeitig werden wir den Fahrradbus einstellen“, sagt Leiße.

Kreisweit gehe es darum, die Kosten für das Angebot zu senken. So würden derzeit Möglichkeiten geprüft, Linienbusse mit einem Fahrradanhänger auszustatten. Auch ein Taxibus-Modell sei denkbar.

Lesen Sie jetzt