FDP im Kreis Unna setzt auf jungen Bundestagskandidaten aus Schwerte

Bundestagswahl 2021

Die FDP im Kreis Unna hat sich nur zwei Tage nach der Kommunalwahl mit der nächsten großen Wahl beschäftigt. In Unna kürte sie einen jungen Mann aus Schwerte zum Bundestagskandidaten.

Kreis Unna

, 16.09.2020, 09:45 Uhr / Lesedauer: 1 min
Mit Suat Gülden (vorne links) wählten die Liberalen im Kreis Unna um die Kreisvorsitzende Susanne Schneider in der Lindenbrauerei Unna einen jungen Direktkandidaten für den Bundestag.

Mit Suat Gülden (vorne links) wählten die Liberalen im Kreis Unna um die Kreisvorsitzende Susanne Schneider in der Lindenbrauerei Unna einen jungen Direktkandidaten für den Bundestag. © Marcel Drawe

Nach der Wahl sei vor der Wahl, sagte die FDP-Kreisvorsitzende Susanne Schneider (53), die selbst erst am Sonntag als Kandidatin um das Landratsamt ins Rennen gegangen und dabei 6,3 Prozent der Stimmen geholt hatte. Mit „vor der Wahl“ meinte Schneider freilich nicht etwa die Stichwahl, die in den Kommunen am 27. September stattfindet. Sondern die Bundestagswahl in einem Jahr.

Mit Suat Gülden wählten die Liberalen beim Kreisparteitag im Kühlschiff der Lindenbrauerei Unna einen erst 23-Jährigen aus Schwerte zu ihrem Bundestagskandidaten für den Südkreis.

Jetzt lesen

Der Politik-Student und Hobby-Futsaler bei „Holzpfosten“ Schwerte ist Vorsitzender der Jungen Liberalen in Schwerte und habe dort einen „sehr aktiven Wahlkampf“ für die FDP gemacht, lobte die Kreisvorsitzende. „Jetzt richten wir den Blick nach vorn.“

Jetzt lesen

Ohne einen Rückblick auf die zurückliegende Wahl lief der Parteitag allerdings auch nicht ab. Es sei grandios, so Schneider, dass die FDP nun wieder in neun von zehn Städten und Gemeinden sowie im Kreistag mit Fraktionsstärke vertreten sei. „Das gibt unserer Partei vor Ort eine starke Stimme“, sagte die Landtagsabgeordnete, die ihre persönliche Zukunft weiter im Parlament in Düsseldorf sieht.

Lesen Sie jetzt