Ferienspaß-Leiterin: Sechs Wochen auf Stand-by

SCHWERTE Wenn die Schwerter Kinder Ferienspaß haben, ist Wibke Greining (31) sechs Wochen in Dauer-Bereitschaft. RN-Redakteur Reinhard Schmitz sprach im Jugendamt mit der Organisatorin der Aktionen.

von von Reinhard Schmitz

, 08.07.2008, 15:22 Uhr / Lesedauer: 1 min
Organisiert und koordiniert die Ferienspäße: Wibke Greining.

Organisiert und koordiniert die Ferienspäße: Wibke Greining.

Wenn die Gruppen unterwegs sind, bin ich im Büro erreichbar für die Betreuer. Ich bin sozusagen immer auf Stand-by.

Klar, das habe ich früher ja jahrelang als Betreuerin gemacht. Es ist schon schade. Aber ein Ansprechpartner muss immer im Rathaus bleiben.

Es kann ja mal einem Kind schlecht werden. Oder wenn beispielsweise ein Zug verspätet ist oder der Bus im Stau steht, muss ich die Eltern informieren. Dann rufe ich sie an und melde mich zur Beruhigung sofort mit den Worten: Greining, Stadt Schwerte, es ist nichts passiert. Das vollständige Interview lesen Sie in der Mittwochs-Ausgabe der Ruhr Nachrichten. 

Lesen Sie jetzt