Feuerwehr fordert Rauchmelder-Pflicht

In Privaträumen

Der Verband der Feuerwehr (VdF) in Nordrhein-Westfalen fordert seit langem die gesetzliche Pflicht, auch in Privaträumen Rauchmelder zu installieren. Auch Wilhelm Müller, stellvertretender Leiter der Feuerwehr in Schwerte, steht zu einhundert Prozent hinter dieser Forderung.

SCHWERTE

von Von Stephan Teine

, 26.10.2011, 13:35 Uhr / Lesedauer: 1 min
Rauchmelder kosten nur zehn Euro und können im Notfall Leben retten. Die Feuerwehr Schwerte unterstützt daher die Forderung des NRW-Verbandes nach einer Installationspflicht für Privaträume.

Rauchmelder kosten nur zehn Euro und können im Notfall Leben retten. Die Feuerwehr Schwerte unterstützt daher die Forderung des NRW-Verbandes nach einer Installationspflicht für Privaträume.

Jeder einzelne Rauchmelder rette Menschenleben, erklärt der Feuerwehrmann weiter. Das Gefährliche bei einem Brand sei oft nicht die Flamme, sondern der Rauch und die Gase, die durch das Feuer entstehen. Wie viele Rauchmelder in Schwerte in Privatwohnungen installiert sind, konnte Müller nicht abschätzen. „Wir versuchen mit Brandschutzerziehung oder mit Aktionen rund um den Tag des Rauchmelders die Schwerter auch abseits der möglichen Pflicht davon zu überzeugen, sich einen Rauchmelder anzuschaffen“, so Müller. Die kleinen Kästen, die mit schrillem Piepen im Notfall Leben retten können, gebe es schließlich schon ab zehn Euro.

Lesen Sie jetzt