Feuerwehr holt französische Bulldogge vom Dach eines Sechs-Familien-Hauses

Hunde-Rettung in Schwerte

Durch ein offenes Veluxfenster war der neugierige Vierbeiner in einem unbeobachteten Augenblick ausgebüxt. Doch hoch oben über der Rohrstraße traute er sich dann nicht mehr vor und zurück.

Westhofen

, 19.02.2019, 15:37 Uhr / Lesedauer: 1 min

Hilflos kauerte der junge Carlos auf den Dachpfannen. Hoch oben neben einer Gaube des Sechs-Familien-Hauses schaute er mit ängstlichen Augen auf die frühlingshaft blühenden Vorgärten der Rohrstraße hinunter. Offensichtlich war die kleine französische Bulldogge in einem unbeobachteten Moment neugierig durch ein Veluxfenster nach draußen entwischt. Jetzt ging es für sie weder vor noch zurück.

In Rettungskorb der Drehleiter gesprungen

Doch glücklicherweise entdeckten Nachbarn das Malheur und alarmierten am Dienstag gegen 10 Uhr die Polizei. Umgehend riefen die Beamten die hauptamtliche Wache der Feuerwehr zu Hilfe, die mit ihrer Drehleiter ausrückte. In Minutenschnelle war deren Rettungskorb in Dachhöhe ausgefahren. „Das war ein ganz lieber Hund. Der ist dann ganz freiwillig eingestiegen“, berichteten die Einsatzkräfte anschließend. Mittlerweile sei es Nachbarn auch gelungen, den Besitzer des Tieres zu informieren, der nur kurz zum Einkauf gewesen sei. Der Mann kam sofort zurück, sodass ihm Carlos wohlbehalten übergeben werden konnte.

Lesen Sie jetzt