Frau aus Schwerte (46) von Fahrrad gestoßen - Polizei sucht Zeugen

Ruhrtalradweg

Zwischen Fußgängern und Radfahrern „kracht“ es auf dem Ruhrtalradweg immer mal wieder. Am Montagabend ist eine 46-jährige Radlerin aus Schwerte dort unsanft zu Boden gestoßen worden.

Schwerte

, 23.07.2019, 16:46 Uhr / Lesedauer: 1 min
Frau aus Schwerte (46) von Fahrrad gestoßen - Polizei sucht Zeugen

Auf dem Ruhrtalradweg in Schwerte wurde eine Frau am Montagabend vom Fahrrad gestoßen. © Björn Althoff

Um 17.50 klingelte die Schwerterin in Höhe der Rohrmeisterei und passierte daraufhin eine Familie mit zwei kleinen Kindern. Die 46-jährige Radfahrerin musste dann abbremsen, heißt es in der Pressemitteilung der Polizei Unna, „da drei Jugendliche vor ihr nebeneinander auf dem Weg in dieselbe Richtung gingen.“

Erneut klingelte die Radfahrerin. Daraufhin machte ihr die Person auf der linken Seite zunächst Platz, trat aber, gerade als die Schwerterin die drei Personen mit ihrem Rad passierte, zurück auf den Radweg. Dabei berührten sich Radfahrerin und Fußgänger und es kam zum Sturz der 46-jährigen.

Jugendliche geben ihre Personalien nicht an - Radfahrerin wendet sich an Polizei

Die Jugendlichen blieben zunächst stehen und waren im Begriff Hilfe zu leisten. Die Schwerterin wollte dann die Personalien der drei Fußgänger aufnehmen. Daraufhin mischte sich der Vater der vierköpfigen Familie ein, die von der Radfahrerin kurz zuvor passiert worden war, und „hielt die Jugendlichen davon ab, die Personalien auszutauschen“, so die Polizei.

Polizeisprecher Thomas Röwekamp: „Im Zivilrecht ist man verpflichtet, seine Personalien anzugeben. Entweder gibt man die selber an, oder die Polizei stellt diese fest, wenn sie kommt.“ Es könne sich bei dem Vorfall schließlich um einen gefährlichen Eingriff in den Straßenverkehr oder Körperverletzung gehandelt haben, so Röwekamp.

Polizei sucht nun nach Zeugen

Die Schwerterin hat sich an die Ordnungshüter gewandt. Die Polizei sucht nun nach Zeugen, die die drei Jugendlichen oder die Familie am Montagabend gegen 17.50 Uhr mit der gestürzten Radfahrerin gesehen haben. Erstere waren im Alter zwischen 14 und 17 Jahren und etwa 1,75 Meter groß. Der ebenso große Mann sei zudem kräftig gebaut gewesen und hatte dunkle Haare. Ebenso seine Frau. Die Kinder des Paares seien etwa 3 bis 4 Jahre alt gewesen. Hinweise können unter Tel. (02304) 9210 an die Polizei in Schwerte gegeben werden.

Lesen Sie jetzt
Münsterland Zeitung Vorschriften für Tierhalter

Bärbel Vockelmann lebt 70 Jahre mit Hunden: Braucht das Rathaus da einen Sachkundeausweis?