Frühling sorgt für Belebung auf dem Arbeitsmarkt

Aufschwung

Erstmals seit langem sind in Schwerte weniger als 2000 Menschen arbeitslos gemeldet. Die Quote sank damit auf 7,9 Prozent. Am Donnerstag gab Oliver Reiter von der Agentur für Arbeit die aktuellen Arbeitsmarktdaten für die Ruhrstadt bekannt.

SCHWERTE

von Von Heiko Mühlbauer

, 28.04.2011, 16:13 Uhr / Lesedauer: 1 min
Die Arbeitslosigkeit ist in Schwerte auch im April leicht zurückgegangen.

Die Arbeitslosigkeit ist in Schwerte auch im April leicht zurückgegangen.

Vor allem das Handwerk und die metallverarbeitende Industrie suchen wieder Fachkräfte. Freie Arbeitsplätze verzeichnet die Agentur für Arbeit auch im Bereich Soziales. So werden stets Fachkräfte in der Altenpflege gebraucht. Der größte Teil der arbeitslos gemeldeten Menschen gehört aber nicht zu den Kunden der Agentur für Arbeit sondern zu denen des Jobcenters (ehemals Arge). Ein Problem bleibt die Entwicklung bei älteren Arbeitslosen. Im Jahresverlauf stieg die Zahl der Arbeitslosen über 50 Jahre entgegen dem Trend um 90 Personen oder 17,2 Prozent auf 613 an.Entspannung kann auch vom Ausbildungsmarkt vermeldet werden. Hier gibt es derzeit etwa genau so viele unversorgte Bewerber (220) wie unbesetzte Ausbildungsplätze (222). Allerdings passen oft Profil und Wunsch des Bewerbers nicht zu den offenen Stellen. Wer jetzt noch keine Ausbildungsstelle habe, solle sich möglichst zügig mit der Agentur für Arbeit in Verbindung setzen. Offene Ausbildungsstellen gibt es in Schwerte noch in folgenden Berufen: Bankkaufmann, Altenpfleger, Anlagenmechaniker, Friseur, Kaufmann, Kraftfahrzeugmechatroniker, Verkäufer, Fachverkäufer und Drucker. Die Berufsberatung ist unter Tel.: 01801-555 111 erreichbar. 

Lesen Sie jetzt
Münsterland Zeitung Geburt in Corona-Pandemie
Geburt im Lockdown: Diese Regeln gelten in Kliniken und Geburtshäusern im Kreis Unna – Teil 1