Gesamtschule Gänsewinkel hatte israelische Schüler zu Gast in Schwerte

Schüleraustausch

Im Rahmen des „Building Bridges“-Programms haben israelische Schüler Schwerte besucht und in Gastfamilien gelebt. So haben die Schwerter Schüler den Austausch erlebt.

Schwerte

, 09.07.2019 / Lesedauer: 2 min
Gesamtschule Gänsewinkel hatte israelische Schüler zu Gast in Schwerte

Der Kölner Dom gehörte natürlich zum Besichtigungsprogramm der israelisch-deutschen Reisengruppe aus Schwerte. © Foto: Gesamtschule Gänsewinkel

Anca Tanasa und Pauline Mielke aus dem Einführungsjahrgang der Gesamtschule Gänsewinkel berichten über das Erlebte: „Die Gesamtschule Gänsewinkel hat zum zweiten Mal an einem Austausch mit israelischen Schülern teilgenommen. Der Austausch beweist, dass Menschen verschiedener Kulturen und Lebensweisen eine gute Beziehung aufbauen können.“

Am letzten Juni-Sonntag wurden die israelischen Austauschpartner von den Gastfamilien willkommen geheißen. Anschließend ging es zum Begrüßungsgrillen, wo man sich besser kennenlernen konnte.

Ins Dortmunder Stadion und zum Kölner Dom

Dann begann für die Gäste die Sightseeing-Tour. Am ersten Tag fand eine Führung durch den Signal Iduna Park statt, die für die Fußballanhänger sehr spannend war. Danach genossen die Israelis die vielen Läden der Dortmunder Innenstadt auf einer Shopping-Tour. Am Tag darauf ging es ins Kölner Schokoladenmuseum. Natürlich stand auch der Kölner Dom auf dem Programm.

Eine sehr spannende, aber auch sehr anstrengende Kanufahrt machte die Jugendlichen am Mittwoch müde und schlafbereit. Am Donnerstag warfen die Israelis einen Blick in das deutsche Schulsystem und nahmen an gemeinsamen Aktivitäten unter dem Thema „Building Bridges“ teil.

Am Montag gab es noch eine Stadtrallye durch Schwerte, bevor es hieß: Abschied nehmen. Im Oktober soll es ein Wiedersehen geben.

Lesen Sie jetzt
Münsterland Zeitung Gesamtschule Gänsewinkel

Nein zur Freitags-Demo, Ja zur Umwelt - Wie passt das zusammen, Herr Priggemeier?

„Fridays for future“ statt Schule? Nicht erlaubt. Engagement für die Umwelt? Sehr gerne. Jürgen Priggemeier, Chef der Gesamtschule am Gänsewinkel in Schwerte, erklärt, wie das zusammenpasst. Von Björn Althoff

Lesen Sie jetzt