Grapschen, Diebstahl, Körperverletzung – Richter ordnet U-Haft für Schwerter (20) an

Haftrichter

Was passiert mit dem 20-Jährigen, der in Schwerte zwei junge Frauen belästigt und Getränke gestohlen haben soll und dem eine Körperverletzung vorgeworfen wird? Der Haftrichter entschied.

Schwerte

, 16.12.2019, 08:23 Uhr / Lesedauer: 1 min
Grapschen, Diebstahl, Körperverletzung – Richter ordnet U-Haft für Schwerter (20) an

Die Esso Tankstelle am Holzener Weg wurde überfallen. © Bernd Paulitschke (A)

Er begrapschte erst eine 19-Jährige in einem Getränkemarkt in Schwerte, kurz darauf eine 16-Jährige an der Bahnhofstraße. Er ging in die Tankstelle am Holzener Weg, wehrte sich handgreiflich gegen den Besitzer. Schließlich schlug er noch eine 17-Jährige. Und das alles in kurzer Zeit.

So zumindest beschreibt die Polizei das, was am Mittwochabend geschehen sein soll.

Mittlerweile hat der Haftrichter entschieden, was mit dem Mann passieren soll, der für diese Taten verantwortlich gewesen sein soll: Der 20-Jährige bleibt in Untersuchungshaft.

Die Entscheidung fiel schnell, offenbar direkt am Donnerstag, wie von der Pressestelle der Polizei in Unna zu erfahren war.

„Erhebliche Mengen Alkohol im Blut“

Die Taten passierten am Mittwoch zwischen 18.10 und 20.25 Uhr. Der Mann, der aus Somalia stammt und „erhebliche Mengen Alkohol im Blut“ hatte, wie die Polizei bestätigte, war zunächst in einem Getränkemarkt am Rosenweg aufgefallen. Laut Polizei belästigte er dort die 19-jährige Angestellte sexuell. Ähnliches passierte um kurz nach 20 Uhr an der Bahnhofstraße. Dort griff er unvermittelt eine 16-Jährige an und begrapschte auch sie, so die Polizei.

Es folgte der Überfall auf die Tankstelle am Holzener Weg, nur wenige Minuten später. Dessen Chef bemerkte zwar den Diebstahl von Getränkeflaschen, doch der 20-Jährige riss sich los und schleuderte ein Regal um. Draußen am Holzener Weg schlug er noch eine 17-Jährige, bevor ihn die Polizei an der Ecke Fleitmannstraße festnahm.

In eigener Sache


Text an mehreren Stellen geändert

In der ursprünglichen Version dieses Textes hatten wir nicht deutlich geschrieben, dass es sich um Ermittlungsergebnisse der Polizei handelt und das diese von der Justiz vor Gericht geprüft werden. Zudem war fälschlicherweise erst von einem Überfall auf die Tankstelle die Rede, nicht von einem Diebstahl, wie es die Polizei formulierte. Beides haben wir mittlerweile geändert.
Schlagworte:
Lesen Sie jetzt

Nach gleich mehreren Taten hat die Polizei am Mittwochabend einen 20-Jährigen hinter dem Bahnhof in Schwerte vorläufig festgenommen. Der Mann ist bei der Polizei kein Unbekannter. Von Aileen Kierstein

Lesen Sie jetzt