Bildergalerie

Grilltipps vom Schwerter Küchenchef Frank Drews

Perfekts Grillwetter hat in den vergangenen Tagen den Rauch aus vielen Gärten emporsteigen lassen. Über Holzkohle oder Briketts lag vor allem viel Fleisch. Wie man das richtig grillt und vorher mariniert, erklärt Frank Drews, der Kpchenchef des Naturfreundehauses Ebberg. Fünf Tipps gibt Drews für das perfekte Grillen und verrät zudem sein Rezept für eine leckere Marinade.
14.04.2016
/
Die schönen Tage laden zum Grillen ein.© Foto: dpa
Frank Drews (r.) gibt Tipps, wie das Grillen am besten gelingt.© Foto: Schmitz
Tipp 1: Für gute und lang andauernde Hitze beim Grillen sorgen Grillbriketts oder dicke Holzkohle.© Foto: DPA (dpa-tmn)
Frank Drews sagt zu Grillbriketts: „Hier läuft man keine Gefahr, dass der Grill schon nach wenigen Minuten wieder auskühlt.“© Foto: DPA (dpa)
Tipp 2: Das Fleisch sollte man nicht zu früh auf den Grill legen. Dann könnte die Hitze nicht groß genug sein.© Foto: DPA (dpa)
Erst wenn die Kohle glüht und weiß ist, ist die richtige Temperatur erreicht. Legt man das Fleisch zu früh auf den Grill "kommen die Aromen nicht an die Oberfläche und die Poren im Fleisch können sich nicht schließen", erläutert Drews.© Foto: DPA (dpa-tmn)
Tipp 3: Das Fleisch sollte keinen direkten Kontakt mit den Flammen haben.© Foto: DPA (dpa-tmn)
So bleibt es saftig und droht nicht zu schnell an der Außenseite zu verbrennen.© Foto: DPA (dpa-Zentralbild)
Tipp 4: Das Marinieren im Gefrierbeutel. Einfach Fleisch, Öl und Gewürze miteinander vermengen und den Beutel ein bis zwei Tage im Kühlschrank lagern. Die Hände bleiben sauber.© Foto: DPA (QS-live)
Schlagworte