Große Bass-Stimme singt "Negro-Spirituals"

Zelotes Toliver

Eine große Bass-Stimme mit ungewöhnlichem Repertoire - klassische Negro Spirituals, gesungen von Zelotes Edmund Toliver, präsentieren der Verein "Louisa Kinderhilfe" und die Kontaktstelle "wigge" in der St.-Viktor-Kirche am Sonntag, 10. April, um 17 Uhr.

SCHWERTE

von Von Lisa Kramer

, 02.04.2011, 10:52 Uhr / Lesedauer: 1 min
Zelotes Edmund Toliver singt Negro Spirituals.

Zelotes Edmund Toliver singt Negro Spirituals.

In Europa begann Toliver seine Gesangskarriere an der Wiener Staatsoper. Hier gab er alleine über 140 Vorstellungen. Kritiker rühmen sein Feingefühl und die starke stimmliche Ausdruckskraft seiner Interpretationen. Die Fachpresse lobt ihn als herausragende Sängerpersönlichkeit. Begleitet von Michael Jüttendonk am Flügel und mit sprachlichen Erläuterungen von Sabine Toliver versehen, stehen „Negro-Spirituals“ auf dem Programm. Toliver hofft, dass die Schwerter Zuhörer von den traditionellen Gesängen der Sklaven genauso berührt sind wie zuvor bereits das Publikum in Graz, Amsterdam, Budapest oder Köln.Der Erlös der Veranstaltung fließt der Initiative Louisa und der Kontaktstelle „wigge“ zu. Informationen und Karten im Vorverkauf gibt es für 10 Euro (ermäßigt 6 Euro) in der Kontaktstelle „wigge“, Friedrichstr. 7, oder für 12 Euro (8 Euro) an der Abendkasse. Vor der Kirche bieten die beiden Vereine Waffeln und Suppe an.

Lesen Sie jetzt