Die Städtische Gesamtschule am Gänsewinkel wurde in den vergangenen Jahren energetisch saniert und ausgebaut. Doch schon jetzt reichen die Räume nicht mehr aus. © Manuela Schwerte
Schulpolitik

Großer Erweiterungsbau am Gänsewinkel: Zehn Klassen und eine neue Mensa

Wenn beide Gesamtschulen wachsen, braucht man auch am Gänsewinkel einen Neubau. Erste Pläne dazu stellte Stadtplaner Christian Vöcks vor. Fest steht: Man braucht auch zusätzliches Gelände.

Aktuell stehen auf dem Gelände der Gesamtschule am Gänsewinkel wieder Pavillons – trotz der Sanierung und der Anbauten in der jüngeren Vergangenheit. Der Grund dafür: Die Bezirksregierung Arnsberg hatte dem Antrag der Stadt auf eine zusätzliche Klasse pro Jahrgang stattgegeben. Im Sommer begann die Gesamtschule am Gänsewinkel dann ihren fünfzügigen Betrieb. Voraussetzung dafür war aber die Errichtung einer Pavillon-Anlage auf dem Schulgelände.

Pavillons sind keine Dauerlösung

Eine Dauerlösung sind die Pavillons, die die Stadt immerhin 220.000 Euro inklusive Miete gekostet haben, nicht. Zumal ja im Sommer der nächste Jahrgang mit fünf Eingangsklassen auf die Gesamtschule zukommt.

Pavillons wurden im Sommer auf dem Schulgelände aufgestellt, um Platz für die zusätzlichen Schüler zu schaffen. © Stadt Schwerte © Stadt Schwerte

Die Lösung: Auch am Gänsewinkel muss ein Neubau entstehen. Viel Platz ist auf dem Gelände nicht mehr. Wie das Problem gelöst werden soll, erklärte Stadtplaner Christian Vöcks den Mitgliedern des Schulausschusses.

Zehn Klassenräume und eine neue Mensa

Um zehn Klassenräume, zwei Differenzierungsräume und eine neue Mensa soll die Gesamtschule erweitert werden. Gebaut wird auf dem Parkplatz westlich der Schule, sodass man an das bestehende Gebäude heranrückt. Durch den Neubau wird aus der heutigen Mensa, die gleichzeitig auch als Aula genutzt wird, ein reiner Veranstaltungssaal.

Durch den Neubau, so Vöcks, falle etwa die Hälfte der Parkplätze weg. Neue Parkmöglichkeiten sollen auf dem Gelände daneben geschaffen werden. Hier hatte die Stadt zuletzt ein Containerdorf für Geflüchtete errichtet. Die Container sind aber mittlerweile wieder abgebaut.

Hier stand einst ein Containerdorf für Flüchtlinge. Ein Teil des etwa 5000 qm großen Geländes soll nach der Erweiterung der Gesamtschule am Gänsewinkel für Parkplätze genutzt werden. © Dausend © Dausend

Neubau wird ein Millionenprojekt

Was der Neubau kosten wird? Dazu gibt es von städtischer Seite noch keine Angaben. „Die Pläne sind noch nicht soweit, dass man die Kosten kennt“, so Vöcks, Die Baugrunduntersuchungen stehen noch aus. Denn die Nähe der Ruhr sorge hier für schwierige Verhältnisse. Bei der Eröffnung der Pavillons im Sommer ließ Bürgermeister Dimitrios Axourgos aber keinen Zweifel daran, dass der Anbau zu einem Millionenprojekt werden wird.

Mit dem Antrag auf die 5. Eingangsklasse reagierte die Stadt auf die vielen Anmeldewünsche in Schwerte für die Schulform Gesamtschule. Auch die Theodor-Fleitmann-Gesamtschule hat fünf Eingangsklassen und aktuell ein noch größeres Raumproblem. Denn sie ist im Schulzentrum Nord-West untergebracht, das einst eine Realschule und die Hauptschule beherbergte.

Über den Autor
Redaktion Schwerte
Ist mit Überzeugung Lokaljournalist. Denn wirklich wichtige Geschichten beginnen mit den Menschen vor Ort und enden auch dort. Seit 2007 leitet er die Redaktion in Schwerte.
Zur Autorenseite
Heiko Mühlbauer

Ahaus, Heek und Legden am Abend

Täglich um 18:30 Uhr berichten unsere Redakteure für Sie im Newsletter über die wichtigsten Ereignisse des Tages.

Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletters finden Sie hier.

Lesen Sie jetzt